Leichtbau BW

Die Trends der Leichtbaukunst erleben

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Branchenspezifische Lösungen sind gefragt

Eine Neuheit beim Technologietag sind die drei Branchenforen am zweiten Veranstaltungstag. Warum setzen sich manche Technologien wie etwa der 3D-Druck nur langsam durch und wie kann man Hürden überwinden, um Raum für neue Technologien zu schaffen? Um diese Fragen dreht sich das Branchenforum Luft- und Raumfahrt. Im Gespräch auf der Bühne geht es vor allem um Lösungswege, mit denen man Hindernisse bei der Einführung neuer Technologien überwinden kann. Doch auch die Foren zu Maschinenbau und Automotive warten mit spannenden Themen auf, wenn es darin etwa um die Frage geht, wie sich mit funktionaler Konstruktion und lösungsorientierten Maschinen Kosten senken lassen oder welche Rolle der Leichtbau beim Thema Mobilität in den kommenden Jahren spielen wird, um Fahrzeuge leichter zu machen.

Ein chancenreiches „Date“ gefällig?

Außer dem Fokus auf die Branchen, steht der zweite Veranstaltungstag ganz im Zeichen des Themas Geschäftsanbahnung. Denn es wird ein organisiertes B2B-Matchting angeboten. Dort erhalten besonders kleine und mittlere Unternehmen die Möglichkeit mit Käufern, Verkäufern und technischen Entwicklern zu sprechen. Die Gespräche sollen in lockerer Atmosphäre ablaufen – daher läuft das Format ähnlich wie ein „Speed-Dating“ ab: Melden Sie sich online über die Webseite an und erstellen Sie ein Kurzprofil. Ab Anfang Mai können Sie sich dann online für ein „Date“ mit anderen Teilnehmern des Technologietags bewerben. Ab dem 21. Juni erhalten Sie eine E-Mail mit Ihrem persönlichen, detaillierten Terminplan für das B2B-Matching. Wichtig: Für die Teilnahme am Technologietag müssen Sie sich zusätzlich noch separat und bis spätestens 18. Juni unter Registration anmelden.

(ID:45308320)