OM Carrelli Elevatori auf der Cemat Diesel- und Treibgasstapler im Mittelpunkt der Cemat-Präsentation

Redakteur: Volker Unruh

Auf der Cemat wird die OM Carrelli Elevatori Spa in Halle 26 auf dem 600 m² großen Stand G15 neue Staplerbaureihen und Lagertechnikgeräte präsentieren. Durch das Standkonzept einer „eleganten Komposition aus den Firmenfarben und einem schwungvollen Design“, wie es aus Kreisen OMs beschrieben wird, sollen die einzelnen ausgestellten Produkte in den Mittelpunkt rücken.

Firmen zum Thema

Auf dem Cemat-Messestand von OM Pimespos sollen die Dieselstapler der Serien XD 15 bis 20 und 25 bis 30 die Neuheitenparade anführen. Bild: Kurzdesign
Auf dem Cemat-Messestand von OM Pimespos sollen die Dieselstapler der Serien XD 15 bis 20 und 25 bis 30 die Neuheitenparade anführen. Bild: Kurzdesign
( Archiv: Vogel Business Media )

Außer den neuen Elektrostaplern, den CL-ac-Hochhubwagen und den TL-ac-Niederhubwagen sollen vor allem die Diesel- und Gasstapler der Baureihen XD/XG 15-20 und XD/XG 25-30 den erwarteten internationalen Fachbesuchern vorgestellt werden. Die neuen Baureihen der verbrennungsmotorisch angetriebenen Staplerreihen mit Tragfähigkeiten von 1,5 bis 2 t und 2,5 bis 3 t wurden im Vergleich zu den Vorgängermodellen technisch und ergonomisch weiterentwickelt. So sollen das Bedienercockpit noch bequemer zugänglich und die Kontrollelemente noch leichter zu betätigen sein. Und die Fahrtrichtung kann nun auch über ein Doppel-Pedal bestimmt werden.

Diesel-Stapler erfüllen Abgasnormen

Die Diesel-Stapler sind mit Industriemotoren von Yanmar mit 2,7 oder 3,3 l Hubraum ausgerüstet, die der Richtlinie 97/68/EG Stage IIIa für Abgasemissionen entsprechen. Die Treibgasvarianten werden von Nissan-Motoren mit 2,1 oder 2,5 l Hubraum angetrieben.

Ein hohes Sicherheitsniveau unter allen Einsatzbedingungen soll mit dem Sicherheitsprogramm OM-ISP (OM Intrinsic Safety Program) erreicht werden, mit dem die Stapler ausgestattet sind und das die Sicherheitsanforderungen nach ISO 3691-1 einbezieht. Wartungsintervalle von 500 Betriebsstunden, ein bordeigenes Diagnosesystem für gezielte Eingriffe und die gute Komponentenzugänglichkeit können Aufwand und Kosten für Wartung und Service reduzieren.

Die wahlweise erhältlichen Simplex-, Duplex- und Triplex-Hubgerüste erreichen Hubhöhen von bis zu 7000 mm. Das komplette XD/XG-Staplersortiment umfasst den Tragfähigkeitsbereich von 1,5 bis 10 t.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:252875)