Suchen

Digitale Transformation ist unerlässlich

Um im Sinne von Industrie 4.0 zu agieren, ist die digitale Transformation im Unternehmen unerlässlich. Doch es fehlt noch am notwendigen Elan.

„Es ist nicht damit getan, die Wichtigkeit der digitalen Transformation zu erkennen. Es gilt, sie erfolgreich umzusetzen.“ Reinhold Schäfer, Redakteur Automatisierung
„Es ist nicht damit getan, die Wichtigkeit der digitalen Transformation zu erkennen. Es gilt, sie erfolgreich umzusetzen.“ Reinhold Schäfer, Redakteur Automatisierung
(Bild: VBM-Archiv)

In einem Unternehmen wünscht man sich spätestens fünf Jahre nach der Produkteinführung eine gute Marktposition. Vergleicht man das mit der Umsetzung der digitalen Transformation der Unternehmen, geht es hier – sechs Jahre nachdem man auf der Hannover Messe 2011 das erst Mal etwas von Industrie 4.0 gehört hat – immer noch recht zäh voran. In unserer Titelgeschichte ab Seite 26 können Sie auch nachlesen, warum das so ist.

Laut der Studie „Digitale Agenda 2020” sind 48 % der 300 Befragten der Meinung, dass es in den deutschen Chefetagen an Visionen fehlt, neue digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln. Und 60 % berichten darüber, dass Unternehmensbereichsleiter sehr reserviert sind, einen etablierten Prozess für die Zukunft zu verändern, der derzeit noch reibungslos läuft. Ebenfalls bezeichnen 60 % der deutschen Manager die Innovationsreife ihres Unternehmens bei digitalen Projekten nur als mittelmäßig oder sogar schwächer.

Bildergalerie

Dabei erachtet man die digitale Transformation durchweg als notwendig: Zwei Drittel der Befragten glauben sogar, dass die Beschleunigung von Innovationen einer der wichtigsten Vorteile ist, den die Digitalisierung ihres Unternehmens innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre leisten kann.

Hauptthema auf der Messe SPS IPC Drives

Die Hannover Messe hat deshalb Industrie 4.0 schon länger zum Ausstellungsschwerpunkt gemacht. Auch bei der nächsten Automatisierungsmesse, der SPS IPC Drives, die vom 28. bis 30. November 2017 in Nürnberg stattfinden wird, wird die digitale Transformation ein Hauptthema sein, wie unser Messevorbericht ab Seite 34 zeigt.

Bleibt zu hoffen, dass die Unternehmen, die bereits mit der digitalen Transformation begonnen haben, diese auch erfolgreich abschließen und diejenigen, die noch nicht damit begonnen haben, jetzt endlich anfangen. Die Spätzünder haben nun die Chance, sich auf dem Nürnberger Messegelände zu erkundigen, was man alles dazu braucht, um weiterhin erfolgreich zu bleiben. Denn eines ist sicher: Zukünftig führt nur die Digitalisierung zum Erfolg!

(ID:44926675)

Über den Autor

Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Redakteur, MM MaschinenMarkt