Suchen

Energieeffizienz Digitaler Effizienzassistent unterstützt sparsame Erzeugung von Prozesswärme

| Redakteur: Stéphane Itasse

Bei der Erneuerung einer Prozesswärmeversorgung hat Bosch KWK-Systeme das Kesselsystem als eines der ersten weltweit mit MEC Optimize ausgerüstet.

Firmen zum Thema

Der digitale Effizienzassistent MEC Optimize ist in dem Kesselsteuerschrank integriert.
Der digitale Effizienzassistent MEC Optimize ist in dem Kesselsteuerschrank integriert.
(Bild: Bosch KWK-Systeme)

Dieser digitale Effizienzassistent trifft auf Basis der Anlagenfahrweise Vorhersagen zur Lebensdauer einzelner Bauteile, schlägt effizienzsteigernde Maßnahmen vor und leitet den Betreiber zu deren Umsetzung an. Alle elektrischen Sensoren und Aktoren des Kesselsystems mit knapp 30 t/h Dampfkapazität sind mit einem Analysetool verbunden, wie Bosch KWK-Systeme mitteilt.

Digitaler Effizienzassistent im Steuerschrank integriert

Der digitale Effizienzassistent MEC Optimize ist in dem Kesselsteuerschrank integriert und erfasst sämtliche Daten der Dampfkessel, Wasseraufbereitung, Wärmerückgewinnungseinrichtungen und sonstiger angebundener Anlagenkomponenten. Die Betriebsdaten werden langfristig lokal abgespeichert und mittels Trendanalysen bewertet. Steigt der Brennstoffverbrauch beispielsweise aufgrund zu hoher Absalzraten oder Verschmutzungen im Kessel, meldet der Effizienzassistent mögliche Ursachen. Bei der Molkerei Bechtel geschieht dies über das Firmennetzwerk an angeschlossene PCs oder via Wifi-Hotspot im Kesselhaus an das Tablet des Kesselwärters. Optional besteht die Möglichkeit, Meldungen für definierte Fälle direkt über das Fernwartungssystem MEC Remote auf das Mobiltelefon des Betreibers zu senden.

Bildergalerie

Ein weiterer Aspekt ist die Maximierung der Kessellebensdauer. Die wichtigsten Einflussfaktoren hierbei sind die Wasserqualität und die Betriebsweise. MEC Optimize dient nicht nur als digitales Kesselbuch, sondern interpretiert die eingetragenen Werte und hilft dem Betreiber, korrosionsbegünstigende oder gar sicherheitskritische Zustände zu erkennen und zu beheben. Zudem wird die Betriebsweise auf zu häufiges Anfahren, ineffiziente Kesselfolgesteuerung und zu häufiges Takten des Brenners hin analysiert.

Zulässige Belastungen und Schaltspiele im digitalen Effizienzassistenten hinterlegt

Für alle wesentlichen Bauteile sind die zulässigen Belastungen und Schaltspiele hinterlegt. Auf Basis der Fahrweise ermittelt der Effizienzassistent den Zustand der Komponente, sagt die voraussichtliche Restlaufzeit vorher und unterstützt bei der Wartungsplanung.

Die Molkerei Bechtel verarbeitet täglich mehr als 1 Mio. kg Milch, wie Bosch KWK-Systeme berichtet. Bereits im Jahr 2012 hat Bechtel ein Energiemanagementsystem eingeführt. In Ergänzung dazu nutzt das Unternehmen den digitalen Effizienzassistenten, der nun Predictive Maintenance ermöglicht.

(ID:45645163)