Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

J. Schmalz auf der Euroblech 2018

Digitalisierung in der Blechbearbeitung

| Redakteur: Bernd Maienschein

Sein neues Haltersystem HTS für Vakuumgreifersysteme wird Schmalz auf der Euroblech demonstrieren.
Sein neues Haltersystem HTS für Vakuumgreifersysteme wird Schmalz auf der Euroblech demonstrieren. (Bild: J. Schmalz)

„Am Puls der Digitalisierung“ präsentiert sich J. Schmalz auf der Euroblech dem Publikum; dort werden die neuesten Technologietrends für die Blechbearbeitung gezeigt. Zu den Neuheiten des Marktführers in der Automatisierung mit Vakuum gehört das Haltersystem HTS, dessen modularer Aufbau multiple Konfigurationen für den Greifer erlaubt.

Auf der Euroblech stellt die J. Schmalz GmbH modulare Systeme ebenso in den Fokus wie kommunikationsfähige Vakuumkomponenten und bewährte Helfer für die manuelle Handhabung – beispielsweise für die ergonomische Handhabung von schweren Blechen und anderen Werkstücken.

Gewichtsoptimiertes Konzept

Zu den Neuheiten aus der Vakuumautomation zählt das Haltersystem HTS. Sein modularer Aufbau erlaubt multiple Konfigurationen für den Greifer im Presswerk und Rohbau. Dafür kann der Halter mit zahlreichen Vakuumsauggreifern und -erzeugern sowie mit dem Federstößelprogramm und Vakuumschaltern von Schmalz kombiniert werden.

Bei der Entwicklung des HTS setzte Schmalz auf ein gewichtsoptimiertes Konzept, weitestgehend ohne Störkonturen. So reduziert das System das Greifergewicht um bis zu 45 % und ermöglicht damit hochdynamische Prozesse für eine maximale Ausbringungsmenge. Ein weiterer Vorteil des Halters ist sein flexibles Layout – dadurch ist das Haltesystem kompatibel mit allen Schnellwechselsystemen und lässt sich an gängige Tooling-Lösungen im Presswerk und Rohbau problemlos anbinden.

Weitere NFC-Devices

Darüber hinaus erweitert Schmalz sein Portfolio an Komponenten mit einer NFC-Schnittstelle für die Digitalisierung der Produktion. Jüngstes Gerät ist der Kompaktejektor „X-Pump“. Neben dem Vakuumschalter „VSi“, der „CobotPump ECBPi“ und dem Terminal „SCTMi“ kann der Anwender somit nun auch die „X-Pump SXMPi“ (mit IO-Link-Schnittstelle) via App auslesen und parametrieren. Dabei ist die IO-Link-Version nun auch mit dem Porttyp Class B erhältlich. Für den Anwender minimiert sich der Installationsaufwand, weil die Datenkommunikation sowie die Stromzufuhr über einen M12-Stecker stattfinden kann, wie es heißt. Mit IO-Link Class A sind zwei Stecker notwendig.

J. Schmalz auf der Euroblech: Halle 11, Stand D74

Weitere Meldungen finden Sie in unserem Special

Sauggreifer für das Blech-Handling

Schmalz

Sauggreifer für das Blech-Handling

26.03.18 - Der Glockensauggreifer SAX von Schmalz eignet sich speziell für die schnelle Handhabung von Blechen und Karosseriebauteilen. Er passt sich ideal an unterschiedliche Werkstückkonturen an, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45502387 / Montage/Handhabung/Robotik)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Der zerspanende Roboter auf dem Prüfstand

Zerspanende Roboter

Der zerspanende Roboter auf dem Prüfstand

07.12.18 - Sie sind günstiger geworden, genauer und auch steifer. Roboter bieten bereits jetzt in gewissen Industriebereichen gute Einsatzmöglichkeiten, so auch in der Zerspanung. Auf dem Technologietag „Zerspanen mit Robotern“ diskutieren Industrie und Forschung im Zweijahresrhythmus über die Entwicklung auf diesem Gebiet. lesen

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

Additive Fertigung trifft Robotik

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

06.12.18 - Voodoo Manufacturing betreibt inmitten von Brooklyn eine 1700 m2 große 3D-Drucker-Farm mit über 160 Geräten. Um noch effizienter zu werden, übernimmt ein mobiler, kollaborativer Roboter von Universal Robots das Be- und Entladen der Druckplatten. lesen

Elektrochemische Metallbearbeitungs-Revolution

Elektrochemische Metallbearbeitungs-Revolution

11.12.18 - Bei Emag ECM in Gaildorf spielte im November die ECM die Technologietag-Hauptrolle. ECM heißt elektrochemische Metallbearbeitung und punktet bei der Herstellung komplexer Bauteile aus schwer zerspanbaren Werkstoffen für viele Schlüsselbranchen. lesen