Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Fünf-Achs-Bearbeitung

DMG-Bearbeitungszentrum mit mehr Steifigkeit und Präzision

| Autor / Redakteur: Rüdiger Kroh / Rüdiger Kroh

Bild 1: Das Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum bietet in der vierten Generation eine um 30 % höhere Steifigkeit bei 30 % geringerem Energieverbrauch.
Bildergalerie: 1 Bild
Bild 1: Das Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum bietet in der vierten Generation eine um 30 % höhere Steifigkeit bei 30 % geringerem Energieverbrauch. (Bild: DMG Mori Seiki)

Die neue Generation eines Fünf-Achs-Bearbeitungszentrums soll im Vergleich zur Vorgängerbaureihe durch umfangreiche Kühlmaßnahmen die Genauigkeit am Werkstück um 30 % steigern. Durch die erhöhte Gesamtsteifigkeit der Maschine legt das Zerspanvolumen um 75 % zu.

Mit dem Bearbeitungszentrum DMU 80 P Duoblock der vierten Generation präsentiert DMG Mori Seiki auf der EMO 2013 nach eigener Aussage Fünf-Achs-Bearbeitung auf höchstem Niveau. Das Duoblock-Prinzip habe sich in Branchen wie der Aerospace- und Automobilindustrie, dem Maschinenbau oder dem Werkzeug- und Formenbau bewährt. Die Fünf-Achs-Universalmaschine bietet eine stabile Bauweise, hohe Dauergenauigkeit und eine Positioniergenauigkeit von bis zu 5 μm.

Kerneigenschaften um bis zu 30 % verbessert

Mit der neu entwickelten vierten Generation habe DMG Mori Seiki die Maschine in ihren Kerneigenschaften Präzision, Performance und Effizienz nochmals um bis zu 30 % verbessert. Außer dem Duoblock tragen laut Unternehmensangaben die intensiven Kühlmaßnahmen zur hohen Dauergenauigkeit bei.

Der Spindelstock samt Gehäuse, B-Achsen-Motor und Motorspindel ist Teil dieser Kühlmaßnahmen wie auch der C-Achsen-Motor im NC-Rundtisch, der Y- und Z-Achsen-Motor und die Vorschubachsen sowie Linearführungen in X-, Y- und Z-Richtung.

Ein sogenannter Spindel-Growth-Sensor überwacht und kompensiert temperatur- und drehzahlbedingte Verlagerungen der Spindel. Ein optionales Genauigkeitspaket schließt außerdem den X-Achsen-Motor, die Kugelgewindetriebmutter in X-, Y- und Z-Richtung, das Maschinenbett inklusive Thermoshield sowie die Getriebe in C- und B-Achse ins Kühlkonzept ein. Mit diesen Maßnahmen wird eine um bis zu 30 % höhere Werkstückgenauigkeit erreicht, heißt es.

Bauteilstruktur optimiert und Komponenten verstärkt

Eine optimierte Bauteilstruktur und verstärkte Komponenten – 55er Linearführungen in der Y-Achse, Kugelgewindetriebe mit 50 mm Durchmesser und größere Lagerung in B- und C-Achse – haben die Gesamtsteifigkeit der Duoblock-Maschine der vierten Generation um 30 % erhöht.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42267430 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen