Suchen

Korrosionsschutz-Technik Dörken MKS-Systeme investiert im Zentrum der US-Automobilindustrie

| Redakteur: Peter Steinmüller

Ihr neues nordamerikanisches Technikzentrum hat Dörken MKS-Systeme in den Vereinigten Staaten eröffnet.

Firmen zum Thema

Rund 120 Gäste nahmen am Festakt teil, darunter Mitarbeiter von OEMs, Tier-One-Lieferanten und lizenzierte Anwender der Mikroschicht-Korrosionsschutz-Systeme. Sie waren zum Tag der offenen Tür gekommen, um die 2200 m² große Einrichtung in Grass Lake zu besichtigen. Sie besitzt eine Forschungsabteilung für Beschichtungs- und Anwendungstests und Systementwicklung für OEMs.

„Das Zentrum ist ein weiterer Schritt im Rahmen der globalen Marktstrategien der Dörken MKS-Systeme, die erst vor kurzem ihr Technologiezentrum in Herdecke erweitert und weitere in Südkorea, China und Brasilien gegründet haben“, sagte Karl E. Dörken, Mitglied des Vorstandes der Ewald Dörken AG ,zu der neuen Investition im Zentrum der US- Automobilindustrie.

(ID:322338)