Suchen

Kabelmanagement Doppelte Premiere

Redakteur: Nadine Schweitzer

Ein Kabelmanagementsystem kann bei Kabeln beliebiger Art und Länge Parameter erfassen und dadurch das Energie- und Datenmanagemnt optimieren.

Firmen zum Thema

Im internationalen Kabelmarkt ist Leoni ein bedeutender Anbieter – bei einadrigen Fahrzeugleitungen Weltmarktführer.
Im internationalen Kabelmarkt ist Leoni ein bedeutender Anbieter – bei einadrigen Fahrzeugleitungen Weltmarktführer.
(Bild: Leoni)

Die Leoni AG bringt Ihre neue Ausrichtung auch durch die Entscheidung zum Ausdruck, erstmals auf der Hannover Messe als Partner auf dem Messestand von Microsoft in der Halle 7, Stand C40, aufzutreten. Dort präsentiert das Unternehmen in einer Art doppelten Premiere ebenfalls zum ersten Mal ein Kabelmanagementsystem, das Energie- und Datenströme effizienter, sicherer und verfügbarer machen soll.

Es handelt sich um das System Leoni Q, eine Schlüsseltechnologie, die dem Unternehmen zufolge in der Lage ist, verschiedene Parameter wie die Temperatur oder mechanische Belastungen entlang eines beliebigen Kabelsystems zu erfassen und auszuwerten. Dadurch könnten Rückschlüsse auf den Zustand des Kabelsystems sowie dessen Steuerung gezogen werden, heißt es. Zum ersten Mal werde nicht nur das Vernetzte intelligent, sondern die Vernetzung selbst.

Bildergalerie

Wie Bruno Fankhauser, Vorstandsmitglied der Leoni AG mit Verantwortung für den Unternehmensbereich Wire & Cable Solutions, erläutert, betrachtet Leoni die Megatrends Energieverteilung und Datenmanagement zwar schon seit Jahrzehnten als angestammte Gebiete, aber nun beginne eine neue Qualität: „Wir wandeln uns vom erfahrenen Kabelproduzenten zum Technologiepartner und nutzen die Möglichkeiten des digitalen Zeitalters.“

Einen wesentlichen Beitrag in diesem Prozess soll das Kabelmanagementsystem leisten. Es umfasst drei Dimensionen:

  • Systemsimulation: Bereits in frühen Entwicklungsphasen kann die digitale Simulation bestmögliche Kabellösungen auf den Weg bringen.
  • Monitoring: In systemkritischen Anwendungen können durch sensorische und elektronische Elemente entlang von Kabelsystemen neuartige Monitoring-Funktionen integriert werden.
  • Datenanalytik: Algorithmen in einer Cloud analysieren die erfassten Daten, die an einem Dashboard eingesehen werden können und für Smart Services wie etwa Frühwarnsysteme nutzbar sind.

Das Kabelmanagementsystem ist Leoni zufolge etwa 100 mal günstiger als vergleichbare Technologien. Dadurch sei erstmals vollständige Transparenz beim Betrieb von Kabelsystemen ökonomisch sinnvoll erreichbar, heißt es.

Leoni AG auf der Hannover Messe: Halle 7, Stand C40.

(ID:45236799)