Jenny Science Dosieranlage mit 16 Ventilen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

384 Dispensionspunkte in weniger als 2 s schafft die neue Dosieranlage laut Jenny Science. Die Mikrotiterplatte besteht aus isolierten Näpfchen (Wells), die in 24 Zeilen mit 16 Reihen angeordnet sind.

Anbieter zum Thema

Zwei Reihen von jeweils acht elektromagnetischen Dosierventilen sind parallel am Roboter montiert. Während der Vorwärtsbewegung werden die ersten acht Reihen dosiert, dann erfolgt ein Versatz um eine Reihe und während der Rückwärtsbewegung werden die zweiten acht Reihen dosiert.

Flüssigkeit wird ohne Stopp dosiert

Die Flüssigkeitsabgabe erfolgt „on the fly“ ohne Stopp. Dies erfordert eine genaue Ventilansteuerung, die präzise auf die Position synchronisiert sein muss, erläutert Hersteller Jenny Science. Der Achsinterpolator meistere diese harten Echtzeit-Anforderungen.

Der Portalroboter besteht aus drei Linearachsen mit Führung und integriertem Linearmotor. Diese Linearmotor-Achsen sind laut Jenny Science dank kleiner Abmessungen, geringem Gewicht und einfacher Geometrien prädestiniert für kompakte Robotersysteme.

Dosieranlage im Baukastensystem

Vorteilhaft sei die sehr kurze Umsetzungszeit für solche Anwendungen. Der Kunde konnte seine Applikation komplett aus dem Baukastensystem mit Linax-Linearachsen, Xenax-Servocontroller und Unax-Achsinterpolator zusammenstellen. Daraus resultiere ein schneller Automat mit Standardkomponenten aus einer Hand.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:313021)