Christian Maier Drehdurchführungen mit thermischer Regelung ausgestattet

Redakteur: Stefanie Michel

Die Hochleistungs-Drehdurchführungen der K-Baureihe von Maier Heidenheim sind speziell für die Durchleitung von Kühlschmiermittel bis 24.000 und bis 42.000 min-1 geeignet. Die Einsatzdaten für Kühlschmiermittel sind in der Basisausführung bis 80 bar, in Erweiterungsausführungen bis 80 bar + Druckspitzen oder beim Spitzenmodell bis 150 bar + Druckspitzen ausgelegt, wie der Hersteller in Hannover auf der EMO 2011 zeigt.

Firmen zum Thema

Drehdurchführungen der K-Baureihe für Kühlschmiermittel. Bild: Maier Heidenheim
Drehdurchführungen der K-Baureihe für Kühlschmiermittel. Bild: Maier Heidenheim
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Erweiterungsmodell und das Topmodell sind aufgrund einer thermischen Regelung bei voller Drehzahl ohne jegliches zeitliches Limit trockenlaufgeeignet – und das bei permanent anliegenden Dichtflächen. K-Drehdurchführungen, die mit „Tess“ (Thermal Expansion Sealing System) ausgestattet sind, sollen eine längere Lebensdauer als marktbekannten Ausführungen haben.

Die Parallelbaureihen KL und KLT sind ebenfalls zur Durchleitung von Kühlschmiermittel bis 70 bar geeignet und leisten maximal 16.000 min-1. Die Grundausführung ist nicht trockenlaufgeeignet, doch die Ausbauvariante ist mit dem „Tess“-System ausgerüstet. Es handelt sich um eine rotorgetragene Ausführung, die über ein Gewinde M16 x 1,5 am Läufer angebunden ist.

Christian Maier auf der EMO Hannover 2011: Halle 7, Stand A66

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:382120)