Raylase Drei-Achs-Subsystem mit sehr kleinen Spotdurchmessern

Redakteur: Stefanie Michel

Firmen zum Thema

Das Konzept des Drei-Achs-Subsystems Axialscan-12 von Raylase mit der kompakten Doppelmotor-Z-Achse ermöglicht die schnelle und präzise Laserbearbeitung verschiedenster Materialien unterschiedlicher Formen und Größen mit sehr kleinen Spotdurchmessern. Negative thermische Effekte durch die Umgebungstemperatur oder durch Prozessbedingungen können mit der Zweischalentechnologie weitgehend eliminiert werden, heißt es. Dies führe zu geringen Driftwerten und dadurch zu hoher Bearbeitungspräzision und Langzeitstabilität. Besonders präzise und schnell bearbeitet das System laut Hersteller 3D-Formen sowie geneigte oder gekrümmte Oberflächen. Das Subsystem ist für die Wellenlänge von 1064 nm, eine maximale Laserleistungsdichte von 500 W/cm2 und eine Feldgröße von bis zu 300 mm × 300 mm konzipiert. Andere Wellenlängen und Parameter sind bei Bedarf erhältlich.

(ID:33667470)