Suchen

Toleranzausgleichssystem Dreidimensional ausrichtbares Toleranzausgleichssystem

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Der Vorrichtungshersteller Techtory hat ein neues dreidimensional ausrichtbares Toleranzausgleichssystem zum Spannen von Bauteilen entwickelt.

Firmen zum Thema

Der Vorrichtungsspezialist Techtory hat ein neues dreidimensional ausrichtbares Toleranzausgleichssystem zum Spannen von Bauteilen entwickelt.
Der Vorrichtungsspezialist Techtory hat ein neues dreidimensional ausrichtbares Toleranzausgleichssystem zum Spannen von Bauteilen entwickelt.
(Bild: Techtory)

Prozessgenaues Einstellen der Bauteilpositionen, ein Einstellbereich von ± 5 mm sowie eine reproduzierbare Einstellgenauigkeit von 0,02 mm sollen das innovative Konzept des neuen Toleranzausgleichssystem auszeichnen. Druckfedern sorgen durch lüften der Kontaktflächen für ein schnelles auswechseln der Shims. Die Einschubseite ist, je nach Bedienseite, wählbar. Abgerundete Ecken und Kanten sowie eine einfache Handhabung betonen die sicherheitstechnische Gestaltung. Ein modularer Aufbau des Komplettsystems und das im Raster von 90° drehbare System, gewähren einen flexiblen Einsatz. Erste Anwender-Feedbacks bestätigen die gesetzten Ziele: Reduzierung der Kosten und Einstellzeiten von circa 30 %. Kurzfristige Designänderungen des Kunden oder verspätete Bauteilelieferungen lassen sich somit ausgleichen. Ein großer Kostenvorteil besteht auch in der Wiederverwendbarkeit der Einheit. Der Einsatz kann im Schweißvorrichtungsbau, als auch bei Klebe-, Montage- und Messvorrichtungen erfolgen. Das Entwicklungsprojekt wurde durch Bund und Land gefördert und durch die Steinbeis-Infothek in VS begleitet.

(ID:44976233)