Sensitec Drittes Praktikum zum Messen mit MR-Sensoren

Redakteur: Udo Schnell

Zum dritten Mal bietet die Sensitec GmbH, Lahnau, den eintägigen Praxis-Workshop „Problemloses Messen mit MR-Sensoren“ an. Wie das Unternehmen ausführt, zeigt die hervorragende Resonanz der bisherigen Teilnehmer, dass der Workshop MR-eine echte Hilfe im Umgang und im Einsatz von magnetoresistiven Sensoren sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene ist.

Firma zum Thema

Laboraufbau Längenmessung. Bild: Sensitec
Laboraufbau Längenmessung. Bild: Sensitec
( Archiv: Vogel Business Media )

Die praktischen Experimente zur Längen- und Winkelmessung mit den MR-Sensoren, der Erfahrungsaustausch und die praxisorientierten Versuche seien Mittelpunkt des Praktikums zu diesem Thema, welches zum dritten Mal an der FH Gießen unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Stefan Cramer stattfindet.

Die Vorteile der MR-Messtechnik für die Winkel- und Längenmessung sowie die Positionserfassung in verschiedenen Versuchen mit unterschiedlichen Mess- und Sensoranordnungen werden vermittelt, heißt es weiter. So machen die Teilnehmer eigene Erfahrungen in Bezug auf das inkrementelle und absolute Messen am Wellenende, am Wellenumfang, an linearen Systemen mit magnetischer Maßverkörperung oder an metallischen Zahnstrukturen (Zahnsensoren).

In dem Praktikum werden auch Messaufgaben behandelt, die von den Teilnehmern nachgefragt werden. Der nächste Workshop findet am 18. beziehungsweise 19. September 2008 statt. Anmeldungen sind auf der Homepage des Unternehmens möglich. Anmeldeschluss ist laut Sensitec der 11. September 2008.

(ID:263433)