Suchen

Layher Druckschalter steuert und überwacht flüssige und gasförmige Medien

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Der neue Druckschalter Typ 550 von Layher wurde als Wechsler für Steuerungs- und Überwachungsaufgaben bei der Verwendung flüssiger und gasförmiger Medien konzipiert. Er besteht aus zwei Komponenten – einem Metallteil unten und einem um 360° drehbaren Kunststoffteil oben.

Firmen zum Thema

Der Layher-Druckschalter besteht aus zwei Komponenten: einem Metall- und einem drehbaren Kunststoffteil. Bild: Layher
Der Layher-Druckschalter besteht aus zwei Komponenten: einem Metall- und einem drehbaren Kunststoffteil. Bild: Layher
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Druckschalter sei mit einem Inbusschlüssel auch unter Druck exakt justierbar und soll Einstellungen ermöglichen, die je nach Anforderung zwischen 0,3 bis 2, 1 bis 10, 10 bis 70 sowie zwischen 50 bis 200 bar liegen.

Layher-Druckschalter leicht einbaubar

Der neue Layher-Druckschalter ist mit einem Mikroschalter versehen und auf eine Bemessungsspannung von 250 V ausgelegt. Herstellerangaben zufolge ist der Druckschalter leicht einbaubar und äußerst platzsparend.

Druckschalter auch in Sonderausführungen erhältlich

Standardmäßig ist der Druckschalter mit einer NBR-Membrane oder UR-Dichtung ausgestattet; Sonderausführungen wie Viton, CR, EPDM und Kalrez seien aber ebenfalls erhältlich, so Layher.

Das Standard-Gehäuse des Druckschalters ist aus verzinktem Stahl gefertigt. Möglich sind den Angaben zufolge auch Messing und VA-Stahl. Durch die Schutzart IP65 ist der Druckschalter auch für nicht ganz trockene Anwendungsbereiche geeignet.

Unterschiedliche Anschlussgewinde für vielfältigen Einsatz

Ausstattungsmerkmale wie die Kupplungsdose Pg-9 sowie eine Auswahl unterschiedlicher Anschlussgewinde sollen für vielseitige Einsatzmöglichkeiten und Verwendbarkeit des Druckschalters Typ 550 sorgen.

(ID:332795)