Verbindungstechnik Dualhärtende Klebstoffe schon bei 60 °C aushärten

Redakteur: Simone Käfer

Delo hat dualhärtende Klebstoffe entwickelt, die nach einer Vorfixierung mit Licht schon bei 60 °C ihre volle Festigkeit erreichen. Hinzu kommen neue, rein niedertemperaturhärtende Klebstoffe, die dreimal so schnell wie bisherige Produkte aushärten.

Firmen zum Thema

(Bild: Delo)

Die neuen dualhärtenden Klebstoffe von Delo lassen sich schon ab 0,5 s mit Licht vorfixieren. Gerade in Produktionsstraßen ist ein Vorfixieren vorteilhaft, da das Bauteil in der Prozesskette nach dem Dosieren und Fixieren direkt zur weiteren Bearbeitung übergeben wird. Damit ist eine schnelle Produktion sowie Reproduzierbarkeit gewährleistet, ganz ohne Zwischenfälle, wie ein Verrutschen von einzelnen Bauteilen. Die Produkte aus der Dualbond-Familie verfügen ebenfalls über eine gute Haftung auf LCP und sind in ihren Eigenschaften von hart bis flexibel einstellbar, bei einer Reißdehnung bis 70 %.

Schnell, schneller am Schnellsten – Niedertemperaturhärtung

Durch ihre niedrige Aushärtungstemperatur erreichen die Klebstoffe, dass der thermische Stress zwischen den Materialien reduziert wird und es damit zu einem geringeren Spannungseintrag am Bauteil kommt. Darüber hinaus können temperaturempfindliche Substrate problemlos verarbeitet werden: Höhere Temperaturen würden die sensiblen Bauteile nur beschädigen.

Die rein niedertemperaturhärtenden Klebstoffe erreichen schon nach 30 min bei 60 °C ihre Endfestigkeit – nach Auskunft des Herstellers, benötigten Standardprodukte in der Regel 90 min bei gleicher Temperatur.

(ID:44081488)