Motek 2016 Dünnringlager mit Elastomer

Redakteur: Stefanie Michel

Nach den Dünnringlagern stellt Franke mit dem Typ LSC nun auch eine Variante mit Elastomer-Ummantelung vor. Sie soll das Laufgeräusch dämpfen.

Firmen zum Thema

Dünnringlager vom Typ LSC mit Elastomer-Ummantelung dämpfen das Laufgeräusch um durchschnitlich 5 dB(A) gegenüber herkömmlichen Dünnringlagern.
Dünnringlager vom Typ LSC mit Elastomer-Ummantelung dämpfen das Laufgeräusch um durchschnitlich 5 dB(A) gegenüber herkömmlichen Dünnringlagern.
(Bild: Franke)

Die Dünnringlager von Franke sind die konsequente Weiterentwicklung der Drahtwälzlagertechnik. Durch das Profil der Laufbahnen mit jeweils zwei Berührpunkten zu jedem Wälzkörper bleibt das 4-Punkt-Prinzip erhalten. Die Laufringe sind offen und können stufenlos in jedem gewünschten Durchmesser zwischen 3“ und 30“ bezogen werden.

Jetzt ist auch Typ LSC mit Elastomer-Ummantelung erhältlich. Diese Variante dämpft außerdem das Laufgeräusch um durchschnitlich 5 dB(A) gegenüber herkömmlichen Dünnringlagern. Außerdem dichtet das Elastomer ab und sorgt für Vibrationsdämpfung.

Franke auf der Motek 2016: Halle 4, Stand 4510

(ID:44285535)