Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Schweißroboter

Durch neues Armdesign doppelte Tragkraft des Roboters möglich

| Redakteur: Stefanie Michel

Der Motoman MA1440 arbeitet durch sein neu entwickeltes Armdesign besonders platzsparend, schnell und mit hoher Tragkraft.
Bildergalerie: 2 Bilder
Der Motoman MA1440 arbeitet durch sein neu entwickeltes Armdesign besonders platzsparend, schnell und mit hoher Tragkraft. (Bild: Yaskawa)

Die Tragkraft des Schweißtoboters Motoman MA 1440 konnte durch ein neues Armdesign im Vergleich zum Vorgänger verdoppelt werden.

Der neue Motoman MA1440 ergänzt das Robotik-Portfolio von Yaskawa um einen Sechs-Achser zum Lichtbogenschweißen. Durch sein neu entwickeltes Armdesign arbeitet er besonders platzsparend und sehr schnell. Zudem wurde die Tragkraft im Vergleich zu bisherigen Modellen auf 6 kg verdoppelt.

Damit kann das Grundmodell des Roboters mit leistungsfähigen Schweißbrennern ausgerüstet werden, die sich bisher nur mit größeren Modellen nutzen ließen. Entsprechend vielfältig sind die anwendungsspezifischen Einsatzmöglichkeiten.

Die Gesamtgeschwindigkeit aller sechs Achsen ist beim MA1440 höher als bisher: Damit wurde vor allem die Bewegung in der Prozessnebenzeit deutlich beschleunigt. Daraus resultieren höhere Zykluszeiten. Nicht zuletzt prädestiniere der neu konzipierte Roboterarm den Schweißroboter für den Einsatz in Branchen mit hohem Effizienzdruck: Er benötigt für vergleichbare Aufgaben weniger Platz als herkömmliche Kinematiken, so der Hersteller. Deshalb kann der Roboter näher am Werkstück oder dahinter platziert werden. Zudem wurde der Durchmesser der hohlen Handgelenksachse um fast 20 % vergrößert, was mehr Freiheit für die Schweißpakete bietet.

Yaskawa Europe auf der Blechexpo/Schweisstec 2013: Halle 7, Stand 7208

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42377386 / Verbindungstechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen