Suchen

Hannover Messe 2017 Durckluftaufbereitung im neuen Gewand

| Redakteur: Stefanie Michel

Neue Lösungen zur Druckluftaufbereitung sind ein Schwerpunkt auf dem Messestand von IMI Precision Engineering. Unter anderem stellt dort das Unternehmen die die neue Serie Excelon Plus vor: Wartungseinheiten mit geringem Gewicht und hoher Leistungsfähigkeit.

Firmen zum Thema

Die neue Serie Excelon Plus von IMI Norgren ist sie für zahlreiche industrielle Anwendungen geeignet.
Die neue Serie Excelon Plus von IMI Norgren ist sie für zahlreiche industrielle Anwendungen geeignet.
(Bild: Gareth Walker 2017)

IMI Precision Engineering präsentiert die neue Serie Excelon Plus der Marke IMI Norgren. Vom modularen Einzelgerät bis hin zur vormontierten und kompletten Wartungseinheit ist sie für zahlreiche industrielle Anwendungen geeignet. Excelon Plus zeichnet laut Hersteller eine sehr hohe Leistungsfähigkeit, geringes Gewicht und ein kompaktes Design aus.

In puncto Sicherheit bieten die neuen Wartungseinheiten Excelon Plus eine integrierte Lösung um die Einstellung von Absperrventilen, Druck- und Filterreglern einfach mithilfe von Vorhängeschlössern zu sichern. Zudem sind standardmäßig alle Behälter mit Bajonettverschluss und einer Zweifachsicherung ausgeführt. Diese verfügt über hörbar einrastende Clips und eine neu entwickelte, spezielle Zusatzsicherung, die verhindert, dass die Behälter unter Druck gelöst oder entfernt werden können.

Einzelngeräte der Wartungseinheit einfach miteinander verbinden

Weiteres Highlight der neuen Serie ist das flach abdichtende Filterelement, das im Behälter fixiert ist und beim Lösen automatisch mit ausgebaut wird. Wartungsarbeiten seien so besonders einfach, schnell und sauber durchführbar. Der Behälter muss nur noch geringfügig nach unten abgezogen werden. Durch das ergonomische Quikclamp-Verbindungssystem lassen sich die Einzelgeräte der Excelon-Plus-Wartungseinheit miteinander verbinden. Der modulare Aufbau ermöglicht den Ein- und Ausbau einzelner Elemente ohne vorheriges Lösen bestehender Leitungsverbindungen.

„Seit 1927 entwickeln wir Lösungen zur Druckluftaufbereitung. Mit Excelon Plus können unsere Kunden ihre Anlagen dank der neuen Sicherheitsfunktionen und des kompakten, leichten und dennoch robusten Designs störungsfrei betreiben“, erläutert Joyce Webb, Global Product Director bei IMI Precision Engineering. „Uns ist bewusst, dass unsere Kunden sehr unterschiedliche Anforderungen an ihre Ausrüstung stellen“, so Joyce Webb weiter. „Genau deshalb haben wir ausgehend von unseren zuverlässigen und robusten IMI Norgren Produkten ein modulares System entwickelt, das ganz individuell an die jeweiligen Kundenwünsche angepasst werden kann.“

IMI Precision Engineering auf der Hannover Messe 2017: Halle 23, Stand C39

(ID:44643092)