Suchen

Edelstahl bereichert die Kunststoffverarbeitung

| Redakteur: Peter Königsreuther

Speziell bei korrosiv wirkenden Kunststoffen oder bei Anwendung im Reinraum empfiehlt sich die Wahl von Einbauteilen aus Edelstahl, sagt Meusburger. Deshalb hat man das hauseigene Angebot jetzt deutlich erweitert.

Firmen zum Thema

Ab sofort bietet Meusburger dieses bereits bestehende, am Markt etablierte Sortiment an Einbauteilen für den Einsatz in der Kunststoffverarbeitung auch aus korrosionsbeständigem Edelstahl an.
Ab sofort bietet Meusburger dieses bereits bestehende, am Markt etablierte Sortiment an Einbauteilen für den Einsatz in der Kunststoffverarbeitung auch aus korrosionsbeständigem Edelstahl an.
(Bild: Meusburger)

Meusburger erweitert speziell sein Sortiment in den Produktgruppen Temperiersysteme, Auswerfer und Entformungshilfen für die Kunststoffverarbeitung, präzisiert das Unternehmen. Bisher werden Temperierelemente für den Formenbau großteils aus Messing hergestellt, wie es dazu heißt. Die Nachfrage nach Elementen aus Edelstahl nehme in den letzten Jahren aber stetig zu. Diese Anforderung sei vor allem der Reinraumtechnik oder auch der verstärkten Anwendung von Kunststoffen bei relativ hohen Temperaturen geschuldet. Einerseits geht es um die Beständigkeit und Lebensdauer, andererseits, etwa bei Gewindeteilen, um die zuverlässige Dichtheit, die bei Messing durch den unterschiedlichen thermischen Ausdehnungskoeffizienten im Hinblick auf die umgebenden Stahlplatten nicht dauerhaft garantiert ist, wie Meusburger erklärt. Seit Oktober 2018 gibt es deshalb die, wie es heißt, bereits bewährten Sicherheitskupplungen, Kupplungen mit 90°-Schlauchtülle, Anschlussnippel, Verlängerungsnippel und Kugelverschlussstopfen, auch als Edelstahlversion.

Edelstahl erlaubt flexibel gestaltete Werkzeugoberflächen

Speziell für die Anwendung im Reinraum und für die Verarbeitung von aggressiven Kunststoffen seien deshalb auch Auswerferstifte aus Edelstahl 1.4112 erhältlich.Und das neue Belüftungsventil E 16709 unterstützt die Entformung dünnwandiger Kunststoffteile und verhindert so deren Beschädigung, erklärt Meusburger. Außerdem verfüge es nun über sehr gutes Einsatzpotenzial im Hinblick auf die Realisierung von strukturierten sowie polierten Werkzeugeinsatzen.MM

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45676135)