Suchen

Werkstoffe Edelstahllösungen für den Außenbereich

| Redakteur: Simone Käfer

Mit hochkorrosionsbeständigen Spezialstahllösungen will Ugitech die Abwasser- und Abfallaufbereitung effizienter und langlebiger zu gestalten. So sei der Lean-Duplex 1.4062 vergleichsweise kostengünstig und ermögliche die Herstellung robuster und wartungsarmer Reaktoren für die Abwasseraufbereitung.

Firmen zum Thema

(Bild: Schmolz + Bickenbach Gruppe)

Hersteller von Wasseraufbereitungsanlagen und Müllverwertungstechnik sind auf leistungsstarke Werkstoffe angewiesen, um in der weltweiten Kreislaufwirtschaft konkurrenzfähig zu bleiben. Ugitech, ein Unternehmen der Schmolz + Bickenbach Gruppe, liefert dafür nichtrostende Edelstahlgüter.

Bei Temperaturen bis 300°C sind die Duplexstähle den konventionell eingesetzten austenitischen Edelstählen in ihrer Korrosionsbeständigkeit deutlich überlegen. Im Ergebnis verlängern sie die Wartungsintervalle und senken damit die Lebenszykluskosten von Reaktoren in der Abwasseraufbereitung.

Schutz gegen Korrosion

Der neue Lean-Duplex 1.4062 ist zudem eine wirtschaftliche Alternative zu den herkömmlichen Werkstoffen und entspricht den internationalen Normen. Aber auch für die nachhaltige Müllaufbereitung bei Temperaturen zwischen 400 und 850 °C bietet Ugitech Materialien für hochleistungsfähige Bauteile und Anlagen. Durch die gezielte Zugabe von Titan und Niob bei der Stahlherstellung wappnet das Unternehmen den Edelstahl gegen interkristalline Korrosion, den Auslöser von Rissen und Bauteilversagen.

Der UGI 4571 (auch unter UGI 316Ti geführt) ist besonders für Hersteller interessant, deren Prozesse rund um die Uhr bei extrem hohen Temperaturen ablaufen. Anwender verlängern die Lebensdauer ihrer eingesetzten Anlagen und reduzieren die Wartungsarbeiten auf ein Minimum. Viele der nichtrostenden Edelstahlgüter sind auch in der zerspanungsoptimierten Ugima-Ausführung erhältlich.

(ID:44091913)