Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Europäische Forschungsgesellschaftfür Blechverarbeitung

EFB präsentiert Projekte zur Verarbeitung hybrider Strukturen

| Autor / Redakteur: Heike Köpp-Waffender / Frauke Finus

V.l.n.r.: Georg Ballschmiter (IWF, TU Braunschweig), Oleksandr Obruch (IWF, OvGU Magdeburg), Michael Brand (IWF, TU Braunschweig), Careen Weking (EFB), Michaela Winkler (EFB), Dr. Norbert Wellmann (EFB) beim 23. Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).
Bildergalerie: 3 Bilder
V.l.n.r.: Georg Ballschmiter (IWF, TU Braunschweig), Oleksandr Obruch (IWF, OvGU Magdeburg), Michael Brand (IWF, TU Braunschweig), Careen Weking (EFB), Michaela Winkler (EFB), Dr. Norbert Wellmann (EFB) beim 23. Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). (Bild: Bild: EFB)

Firma zum Thema

Beim 23. Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) am 2. Juni 2016 in Berlin präsentierte die EFB auch in diesem Jahr wieder Ergebnisse der Industrieforschung aus dem Bereich der Blechverarbeitung.

Zusammen mit den Forschungsstellen IWF Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik der Technischen Universität Braunschweig, PuK Institut für Polymerwerkstoffe und Kunststofftechnik der Technischen Universität Clausthal und IWF Lehrstuhl Fügetechnik am Institut für Werkstoff- und Fügetechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wurden zwei Projekte zur Verarbeitung hybrider Strukturen vorgestellt.

Der jährlich stattfinde Innovationstag gibt ca. 350 Ausstellerfirmen (KMU) und Forschungsstellen die Möglichkeit innovative IGF- und ZIM-Projekte vorzustellen. Dabei werden zahlreiche Kontakte und Partnerschaften erzeugt und den anwe-senden Politikern und Bundestagsabgeordneten ein Feedback über den Erfolg der Mittelstandsförderung gegeben. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel eröffnete den Innovationstag und berichtete über die Zukunft der Forschungsförderung.

Ideen für neue Projekte

Die Projektbearbeiter zeigten Ergebnisse der IGF-Projekte „Hy Tensile“ (18112N) und „Hy BVE“ (18409BG). Ziel des Projektes „Hy Tensile“ ist es, die Oberfläche eines Blechwerkstoffes so aufzurauen, dass eine optimale Anhaftung eines Spritzgusswerkstoffes an das Blech gewährleistet werden kann.

Während es bei dem Projekt „Hy BVE“ um die Entwicklung eines neuartigen Blechverbindungselements geht, das in der Lage ist einen Faserverbundkunststoff zerstörungsfrei zu durchdringen und mittels Punktschweißverfahren an einem darunter liegendem Blech befestigt werden kann.

Es wurden verschiedene Demonstratoren zu den Projekten ausgestellt, die ein reges Interesse bei den Besuchern wecken konnten. So sind viele interessante Kontakte und einige Ideen für neue Projekte entstanden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44097045 / Umformtechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen