TTIP-Abkommen Ein wichtiger Kick für die TTIP-Verhandlungen

Redakteur: Frank Jablonski

Digitalisierung, Partnerland und TTIP lauten einige Schlagwörter der Hannover-Messe. Noch nicht so lange steht zudem fest, dass der VDMA mit einer Sonderschau Predictive Maintenance praktische Informationen zum Thema Industrie 4.0 beisteuert. Hartmut Rauen, stellvertretender VDMA-Hauptgeschäftsführer, kennt die Themen, mit denen sich der Maschinenbau in Hannover einbringt.

Anbieter zum Thema

Hartmut Rauen ist stellvertretender Hauptgeschäftsführer des VDMA und zuständig für Forschung, Technik und Bildung sowie Industrie 4.0. Zudem ist er Geschäftsführer der Fachverbände Antriebstechnik und Fluidtechnik.
Hartmut Rauen ist stellvertretender Hauptgeschäftsführer des VDMA und zuständig für Forschung, Technik und Bildung sowie Industrie 4.0. Zudem ist er Geschäftsführer der Fachverbände Antriebstechnik und Fluidtechnik.
(Bild: VDMA)

Die Fabrik von morgen ist intelligent und voll vernetzt. Klassischer Maschinenbau trifft auf innovative IT und Energiekonzepte. So heißt es in einer Werbung für die diesjährige Hannover-Messe. Die integrierte Industrie soll in Hannover anfassbar werden. Dazu gehören jedoch auch die entsprechenden Vertreter der klassischen Industrie. MM MaschinenMarkt wollte von Hartmut Rauen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des VDMA, wissen, inwieweit sich die Mitglieder seines Verbandes einbringen und wie er die diesjährige Veranstaltung einordnet. Als Geschäftsführer der Fachverbände Antriebstechnik und Fluidtechnik vertritt er die Interessen der größten Zulieferbranche des Maschinenbaus.

Angesichts von Schlagworten wie Vernetzung, Digitalisierung, Automatisierung – ist da noch der Maschinenbau auf der Hannover Messe, die nicht mal mehr das Wort Industrie im Namen führt?

Ich hoffe doch! (lacht) Zumindest sind es von der Ausstellerzahl her mehr Unternehmen. Beispielsweise kommen auch wieder mehr Roboterhersteller und viele Antriebs- und Fluidtechnik-Unternehmen nutzen nicht nur das MDA-Jahr, sondern auch diese Hannover-Messe, um Machbarkeiten von Industrie-­4.0-Anwendungen zu zeigen.

Welche sind das?

Zum einen können Sie in Hannover die Basisbausteine für vernetzte Lösungen sehen. Von Pneumatikern oder Herstellern elektrischer Antriebe bis hin zu Sensorik und Fluidtechnik. Naheliegend sind aber auch Beispiele aus dem Bereich Predictive Maintenance. Hier wird es in Halle 17 eine Sonderschau geben.

Welche anfassbaren Beispiele für die Fabrik der Zukunft wird es denn geben, die auch konform zur Plattform Industrie 4.0 sind?

Gehen Sie davon aus, dass es konkrete Anwendungen in dreistelliger Höhe geben wird. Die Deutsche Messe und die Plattform Industrie 4.0 haben das gleiche Ansinnen wie wir. Beispiel: Im Rahmen der Sonderschau wird Schaeffler sein Innovationsprojekt „Werkzeugmaschine 4.0“ vorstellen, ZF Friedrichshafen stellt die Vernetzung anhand einer Windturbine dar und IBG Automation zeigt einen über das Smartphone ansteuerbaren Schweiß- und Entgratroboter mit Datenübertragung in Echtzeit, um nur drei herauszugreifen.

Das sind viele bekannte Namen. Haben Sie denn auch die viel beschworenen neuen Player und Start-ups mit neuen Geschäftsmodellen?

Nun, ich finde, die Kombination der 3D-Drucktechnik mit einer Verkaufsplattform von Schunk ist solch ein schlüssiges neues Konzept. Axoom von Trumpf oder die Cloud-Lösung von Bosch zählen auch dazu. Die ganz neuen Namen sind zwar nicht dabei. (macht eine Gedankenpause) Da uns diese Frage aber auch interessiert hat, haben wir ein Projekt aufgesetzt: Die European Business School wird als Team mit dem VDMA auf der Messe eine Analyse erstellen zum Thema Geschäftsinnovation. Wir haben das schon einmal letztes Jahr gemacht, damals waren es eher evolutionäre Ansätze. Wir werden sehen, was jetzt dabei heraus kommt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43939884)