Suchen

Solid Edge Eine 3D-CAD-Lösung für unterwegs

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Mobiles Arbeiten wird in der heutigen Arbeitswelt immer wichtiger – und möglichst ohne Abstriche hinsichtlich der Leistung. Um jederzeit und überall auf Konstruktionsprojekte zugreifen zu können, haben Siemens PLM Software und Microsoft aktuell ein Kombipaket im Angebot: Das Microsoft Surface und die CAD-Software Solid Edge.

Firmen zum Thema

Der uneingeschränkte Zugriff auf Konstruktionsprozesse über mobile Plattformen wie dem Microsoft Surface macht unabhängig vom Standort und ermöglicht weitere Innovationen und Zusammenarbeit.
Der uneingeschränkte Zugriff auf Konstruktionsprozesse über mobile Plattformen wie dem Microsoft Surface macht unabhängig vom Standort und ermöglicht weitere Innovationen und Zusammenarbeit.
(Bild: Microsoft)

Mobiles CAD ist derzeit ein wichtiger Trend in der Produktentwicklung: Egal ob im Büro, in der Produktion oder unterwegs, bei Treffen mit Lieferanten und Kunden – überall benötigen Konstrukteure vollen Zugriff auf ihre Projekte. Diese Flexibilität ermöglichen unter anderem das Microsoft Surface Book und Surface Pro 4. Konstrukteure können auf diesen Geräten flexibel mit Solid Edge arbeiten, indem sie das Touchpad, die Maus oder den Surface Stift benutzen. So können sie beispielsweise mithilfe von Fingergesten Ansichten intuitiv schwenken, zoomen und drehen.

Optimierte Solid Edge-Benutzeroberfläche

Um eine höhere Produktivität und Benutzerfreundlichkeit in der Konstruktion zu realisieren, wurden nun für das Surface Book und Surface Pro 4 die Interaktion mit der Solid Edge-Benutzeroberfläche optimiert. So können Konstrukteure die für sie angenehmste Eingabemethode nutzen, um Funktionen und Befehle auszuwählen, Änderungen zu überprüfen und Geometrien zu selektieren. Wenn das Microsoft Surface Pro laut Hersteller auch klein genug ist, um damit wirklich mobil zu sein, gibt es für Konstrukteure außerdem die Möglichkeit, einen externen Monitor anzuschließen, um beispielsweise große Baugruppen vom Schreibtisch aus zu bearbeiten.

Bildergalerie

Während man Solid Edge unterwegs auf dem Microsoft Surface nutzt, kann man vollständig auf Konstruktionsprojekte zugreifen. Da der volle Funktionsumfang zur Verfügung steht, können auch konkrete Probleme in der Fertigung direkt von der Produktionsstätte aus gelöst werden. Sogar veränderte Kundenanforderungen können noch während der Konstruktionsbesprechung umgesetzt werden.

Konstruktionsideen überall und jederzeit teilen

Die Kombination von Solid Edge mit einem portablen und leistungsstarken Gerät erlaubt es Konstrukteuren, sofort auf ihre Konstruktionsideen zuzugreifen, um diese zum Beispiel Kunden oder Lieferanten vorzustellen. Fotorealistische Bilder und Animationen, erstellt mit den in Solid Edge integrierten Funktionen, ermöglichen es dem Kunden, sofort die Auswirkungen und den Wert Ihrer Konstruktionsanpassungen zu erkennen.

Ergänzendes zum Thema
Solid Edge Mobile-Viewer

Um Produktdaten bei Bedarf mit Kollegen zu teilen gibt es die App Solid Edge Mobile Viewer für Windows 8.1 und 10. Diese wurde für das Surface Pro optimiert. Mitarbeiter der Qualitätskontrolle, Wartungspersonal und Installateure sowie Einkäufer können auf alle Daten zugreifen, die sie benötigen, um ihre jeweiligen Aufgaben effizient zu erfüllen. Alle können 2D-Solid Edge-Zeichnungen und 3D-Solid Edge-Modelle und -Baugruppen betrachten. Sie können Fingergesten oder den Surface Stift benutzen, um die Produktivität beim Selektieren von Dokumenten, beim Scrollen zwischen Zeichnungsansichten sowie beim Drehen und Zoomen von 3D-Modellen zu steigern.

Noch bis zum 28.02.2017 gilt folgendes Angebot: Wer ein Surface Book oder Surface Pro 4 kauft, erhält Solid Edge Design and Drafting ein ganzes Jahr lang kostenlos dazu. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.microsoft.com/de-de/aktionen/surface-solid-edge/default.aspx.

(ID:44459825)