Suchen

Qualitätsprüfung Einstiegslösung zum 3D-Digitalisieren

| Redakteur: Simone Käfer

Aicon bietet mit dem Prime Scan eine 3D-Messlösung, die auch für Anfänger geeignet ist. So hält der Hersteller 24 fixe Konfigurationen mit unterschiedlichen Auflösungen und Messfeldern bereit.

Firmen zum Thema

Der Prime Scan von Aicon bietet Messfelder von 50 bis 1000 mm zum Beispiel für die Qualitätsprüfung.
Der Prime Scan von Aicon bietet Messfelder von 50 bis 1000 mm zum Beispiel für die Qualitätsprüfung.
(Bild: Aicon)

Um genaue Punktewolken in hoher Datenqualität zu erzeugen, nutzt der Prime Scan die Opto Cat Software von Aicon 3D Systems. Seine Grundfläche entspricht der eines DIN-A4-Blatts bei einem Gewicht von 3 kg. Dazu kommt ein geringen Arbeitsabstand. Damit eignet sich der Prime Scan als Desktop-Lösung und für Anwendungen in beengten räumlichen Verhältnissen.

Messfelder sind von 50 bis 1000 mm verfügbar. Somit kann jede Bauteilgröße bestmöglich abgebildet werden. Je nach benötigter Auflösung am Objekt und gewünschter Genauigkeit stehen Kameraauflösungen von zwei, fünf oder acht Megapixel bereit.

Der Prime Scan ist wahlweise mit Blue-light- oder White-light-Technik erhältlich, entweder für industrielle Anwendungen oder für das Scannen mit zusätzlichen Farbinformationen, wie sie im Bereich Kunst, Kultur und Design benötigt werden. Der lichtstarke Projektor ermöglicht das Scannen stark glänzender oder dunkler Oberflächen ohne Vorbehandlung.

Als Zubehör sind Stative, Drehtisch oder Photogrammetrie erhältlich, um automatisierte Messungen durchführen oder auch große Volumen leicht erfassen zu können.

(ID:44389928)