SWF Krantechnik Elektrokettenzüge für das Heben im explosionsgefährdeten Umfeld

Redakteur: Volker Unruh

Für explosionsgefährdete Bereiche der Zonen 1+2 II2G c Ex de IIB/C T4 und der Zone 21 II2D c Ex tD A21 IP66 T120° hat SWF die Elektrokettenzüge SKC und SKF entwickelt. Je nach Tragfähigkeit (250 bis 5000 kg) sind die Kettenzüge ein- oder zweistrangig ausgeführt.

Anbieter zum Thema

Die beiden Hubgeschwindigkeiten werden über einen zweistufigen Schalter mit Not-Aus-Taster gesteuert. Als mechanischer Überlastschutz dient eine Rutschkupplung, die auch als Not-End-Begrenzung in der höchsten und tiefsten Stellung dient. Die Kettenzüge können starr, an einem Haken, an einem Schiebe- oder an einem Elektrofahrwerk montiert werden.

(ID:294424)