Suchen

Schnellhubgetriebe Elektromechanische Alternative zur Servohydraulik

Redakteur: Stefanie Michel

ANT Antriebstechnik präsentiert auf der Motek 2018 seine hochdynamischen Schnellhubgetriebe der Baureihe NG, die als (elektro-)mechanische Alternative zu servohydraulischen Antriebssystemen entwickelt wurden.

Firmen zum Thema

Das Bild zeigt ANT-Spindelhubgetriebe der Baureihen NMxx auf der Basis von Schneckentriebe sowie die Baureihen NGxx auf der Basis von Kegelradtriebe mit integrierten Trapez- oder Kugelgewindetrieben.
Das Bild zeigt ANT-Spindelhubgetriebe der Baureihen NMxx auf der Basis von Schneckentriebe sowie die Baureihen NGxx auf der Basis von Kegelradtriebe mit integrierten Trapez- oder Kugelgewindetrieben.
(Bild: ANT Antriebstechnik)

Die größten Vorteile liegen dabei in der hohen Positioniergenauigkeit, im geringeren Konstruktionsaufwand, in der einfacheren Montage der einbaufertigen Komplettmodule, so der Hersteller. Auch der geringere Wartungsaufwand (Leckagefreiheit) der Schnellhubgetriebe in der Anlage sei ein Pluspunkt. Außerdem sollen diese Systeme durch ihren geringeren Energiebedarf und die hohe steuerungstechnische Flexibilität überzeugen. Die NG-Schnellhubgetriebe werden mit oder ohne servomotorische Elektroantriebe geliefert.

ANT Antriebstechnik auf der Motek 2018: Halle 6, Stand 6305

(ID:45518372)