Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

FFG auf der AMB 2016

Elf Maschinen an drei Messeständen

| Redakteur: Andrea Gillhuber

VDF Boehringer präsenteirte ein neues Konzept zum effektiven Innenfräsen VDF 221 CIM als Ergänzung des bestehenden Baukastens für die Kurbelwellenbearbeitung.
Bildergalerie: 1 Bild
VDF Boehringer präsenteirte ein neues Konzept zum effektiven Innenfräsen VDF 221 CIM als Ergänzung des bestehenden Baukastens für die Kurbelwellenbearbeitung. (Bild: FFG)

Firma zum Thema

Auf der AMB zeigten die internationalen Marken der FFG elf Maschinen für Fräsen, Drehen und Verzahnen. Zudem präsentierte sich die IMAS aus Italien erstmals als Teil des Geschäftsbereichs Multispindle.

Auf der diesjährigen AMB zeigt die Fair Friend Group an drei Messeständen das Know-how der Gruppe. Unter dem Motto „Smart Production Systems“ sollten Denkanstöße für eine moderne Fertigung gegeben werden: Intelligente Komponenten, Maschinen, Prozesse und Systeme bilden die Basis für Fertigungslösungen, die flexibel, skalierbar, integriert und vernetzt sind. Dazu gehören verschiedene Neuheiten aus dem Bereich der datengestützten Produktionssteuerung und Serviceoptimierung, wie etwa der „Solution Wizard“, ein bedienergeführter Lösungsassistent, basierend auf einer CNC-gespeisten, web-basierten Auswertung mit eigens entwickelten Suchalgorithmen und Fehleranalysemodellen.

VDF Boehringer nutzte die Messe, um seine neue Innenfräsmaschine VDF 221 CIM vorzustellen. Mit dieser lassen sich Kurbel- und Pleuelzapfen an bis zu 650 mm langen Kurbelwellen fräsen. Die Innenfräsmaschine für Trockenbearbeitung am sich drehendem Werkstück nimmt Kurbelwellen bis maximal 220 mm Schwingdurchmesser zwischen der Haupt- und der verfahrenden Gegenspindel auf. Das um 50 ° geneigte Schrägbett sorgt für einen stabilen Aufbau und einen günstigen Fall der Späne. Die hohe Stabilität gewährleistet die problemlose Zerspanung auch von hochfesten Werkstoffen. Der Arbeitsraum ist ohne zusätzliche Hilfsmittel gut zugänglich, die Fräswerkzeuge lassen sich einfach wechseln.

Alle unter dem Dach Multispindle

Doch nicht nur neue Maschinen wurden präsentiert, sondern auch erstmals die Industria Meccanica Applicazioni Speciali, kurz: IMAS, aus Italien als Mitglied des Geschäftsbereichs Multispindle. In diesem Bereich konzentriert FFG seine Hersteller von Rundtaktmaschinen. Neben der IMAS sind auch das schweizer Unternehmen K.R. Pfiffner und der Hersteller Witzig & Frank aus Offenburg vertreten. Nutzer von Rundtaktmaschinen profitieren von der weltweiten Präsenz über die Niederlassungen des FFG-Konzerns. Bei einem Ansprechpartner finden sie das gesamte Programm, zudem sind Service und Ersatzteile über die Niederlassungen schneller weltweit verfügbar. Ein weiterer Grund für die Zusammenlegung der Hersteller unter einem Dach ist, dass die Spezialisten künftig intern Synergien nutzen können, um die Entwicklung der jeweiligen Fertigungs- und Montagetechnologien voranzutreiben.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44303456 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

Landshuter Leichtbau-Colloquium

Wie der Leichtbau die Spielregeln verändert

15.03.19 - Auch Berlin hat es begriffen: Der Leichtbau eröffnet neue technische Möglichkeiten. Ministerialrat Werner Loscheider vom Bundeswirtschaftsministerium bezeichnete ihn deshalb auf dem 9. Landshuter Leichtbau-Colloquium (LLC) als „Gamechanger“. lesen

Das erste vernetzte Roboter-Exoskelett für IIOT

Hannover Messe 2019

Das erste vernetzte Roboter-Exoskelett für IIOT

20.03.19 - German Bionic präsentiert in Hannover unter anderem das erste Roboter-Exoskelett für das industrielle IoT sowie die dritte Generation des Cray X. lesen

ADI – leichter als Aluminium, härter als Stahl

Metall

ADI – leichter als Aluminium, härter als Stahl

13.03.19 - Seit Jahrzehnten stehen Bauteile aus Aluminium, Titan oder Magnesium für eine Gewichtsoptimierung anspruchsvoller Konstruktionsbauteile. ADI könnte das ändern. lesen