Suchen

Moxa Europe

Embedded-PC bindet verschiedene Geräte in Solarenergieanwendungen an

| Redakteur: Praktikant MM

Der IPC IA3341 von Moxa Europe für die Solartechnik basiert auf einem Moxa-Industrieprozessor und ist mit seriellen Schnittstellen, Anschlüssen für duales LAN, je vier digitalen Eingangs- und Ausgangskanälen und 64 MByte Arbeitsspeicher bestückt.

Firmen zum Thema

Der Embedded-PC ist für viele Industrieanwendungen einsetzbar, auch in der Solartechnik. Bild: Moxa Europe
Der Embedded-PC ist für viele Industrieanwendungen einsetzbar, auch in der Solartechnik. Bild: Moxa Europe
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit zwei analogen Eingängen und zwei Thermoelement-Kanälen soll er sich für die Anbindung verschiedenster Geräte in Industrieanwendungen, insbesondere in Solarenergieanwendungen, eignen. Beispiele dafür sind den Angaben zufolge Messgeräte, Zähler und Sensoren.

IPC soll bei Datenanalysen helfen

Mit seiner Computing-Plattform kann der IPC laut Hersteller als Front-End-Controller für Aufgaben wie Datenerfassung, Daten-Computing, Protokollkonvertierung und Datenanalyse eingesetzt werden.

Anwendungssoftware ist leicht zu entwickeln

Für Programmierer soll es außerdem möglich sein, durch die Open-Source-Linuxplattform Anwendungssoftware auf unkomplizierte Weise, zu entwickeln.

Durch das lüfterlose und robuste Design eigne sich der PC für jede Industrieumgebung, so der Hersteller. Außerdem kann er auf einer Hutschiene oder an der Wand montiert werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 358033)