Moxa Europe Endlos Surfen in der U-Bahn

Redakteur: Peter Steinmüller

Den drahtlosen Internetzugang in Zügen will der taiwanesische Netzwerkspezialist Moxa ermöglichen, wie auf der Hannover-Messe 2009 demonstriert wird. Bisher scheitert dies an der Zeit für das Roaming, also der Dauer, die ein Notebook oder Handy braucht, sich an einem Einwahlpunkt zu registrieren und die Verbindung aufzubauen.

Anbieter zum Thema

Die für eine unverschlüsselte Verbindung notwendige Dauer von 3 bis 5 s ist in schnellen Fahrzeugen dafür zu lang. Beim Einsatz der neuen Access-Points und Clients von Moxa klappt der Verbindungsaufbau dagegen in rund 100 ms. Und das bei verschlüsselter Datenübertragung nach den aktuellen Standards WEP, WPA und WPA2. Kommt ein Moxa-Client in Verbindung mit einem Standard Access-Point zum Einsatz, wird immerhin noch eine Roaming-Zeit von 500 ms erreicht.

Daten werden per Ethernet übertragen

Die Access-Points müssen dazu alle 200 m an der Bahnlinie montiert sein, um eine unterbrechungsfreien Internetzugang zu gewährleisten. Von den Access-Points werden die Daten per Ethernet übertragen.

Laut Gerhard Risse, Field Engineer Manager bei Moxa gelingt die Zeitreduzierung durch das Optimieren des Scan- und Authentifizierunggsvorgangs. Allerdings beschränken sich auch Einsatzmöglichkeiten der Moxa-Technik auf Züge, die weniger als 100 km/h schnell fahren.

Einsatzmöglichkeiten in U- und S-Bahnen

Das Unternehmen sieht die Einsatzmöglichkeiten in U- und S-Bahnen, in denen die Passagiere damit permanent im Internet surfen können, sowie in Schnellzügen, wo die Fahrgäste immerhin während der Einfahrt und dem Halt in Bahnhöfen den drahtlosen Webzugang nutzen können. Gerhard Risse zufolge verhandelt Moxa mit Zugherstellern über den Einbau der Clients in den Waggons. Die Access-Points dagegen müssten von den Eisenbahngesellschaften oder Telekommunikationsanbietern installiert werden.

Moxa Europe GmbH auf der Hannover-Messe 2009: Halle 9, Stand F25

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:298852)