Bosch Rexroth Energieeffiziente Linearachsen

Hohe Energieeffizienz ist für viele industrielle Anwendungen ein wichtiger Aspekt. Für den Einsatz von Linearachsen gilt, dass sich bei vertikalen Bewegungsaufgaben die Eigenmasse auf die notwendige Antriebsleistung ganz besonders auswirkt. Deshalb hat Rexroth verschiedene Linearsysteme entwickelt, die in Leichtbauweise ausgeführt sind.

Firmen zum Thema

Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Johannes Neupärtl, Bosch Rexroth AG, Schweinfurt: „In vielen Anwendungen senken bereits heute Linearsysteme und -komponenten von Rexroth den Energieverbrauch.“Bild: Schäfer
Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Johannes Neupärtl, Bosch Rexroth AG, Schweinfurt: „In vielen Anwendungen senken bereits heute Linearsysteme und -komponenten von Rexroth den Energieverbrauch.“Bild: Schäfer
( Archiv: Vogel Business Media )

„Beispiele dafür sind die E-Line-Compact-Module sowie die Vorschub-Module VKK“, erläutert Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Johannes Neupärtl von der Abteilung Linear Motion and Assembly Technologies der Bosch Rexroth AG in Schweinfurt. Die kompletten Lineareinheiten VKK eignen sich Neupärtl zufolge besonders für den Einsatz in Handlinganwendungen als Vertikalachsen oder Aktuatoren.

Sie sollen die notwendige Antriebsleistung durch geringe bewegte Eigenmasse reduzieren und stufenlos äußerst präzise positionieren. „Die VKK-Vorschubmodule bestehen aus einem feststehenden Aluminium-Hauptkörper, einer profilierten Aluminium-Pinole mit E-Line-Hybridtechnik sowie Führungswagen und Kugelgewindespindeln verschiedener Steigungen und Größen“, erklärt Johannes Neupärtl.

(ID:262315)