Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Siemens

Energieeffizienz dank intelligenter Beleuchtungs- und Klimasteuerung

| Redakteur: Stéphane Itasse

Bewegungs- und Präsenzmelder für Beleuchtungs- und HLK-Steuerungen optimieren den Komfort bei reduziertem Energieverbrauch. Durch intelligente Konstantlichtsteuerung und bedarfsabhängige Raumklimatisierung werden Büros, Flure und Gewerberäume je nach Bedarf versorgt. Die Siemens-Division Building Technologies erweitert ihr Gamma-Sortiment um entsprechende Geräte.
Bewegungs- und Präsenzmelder für Beleuchtungs- und HLK-Steuerungen optimieren den Komfort bei reduziertem Energieverbrauch. Durch intelligente Konstantlichtsteuerung und bedarfsabhängige Raumklimatisierung werden Büros, Flure und Gewerberäume je nach Bedarf versorgt. Die Siemens-Division Building Technologies erweitert ihr Gamma-Sortiment um entsprechende Geräte. (Bild: Siemens)

Bewegungs- und Präsenzmelder für Beleuchtungs- und HLK-Steuerungen optimieren den Komfort bei reduziertem Energieverbrauch. Durch intelligente Konstantlichtsteuerung und bedarfsabhängige Raumklimatisierung werden Büros, Flure und Gewerberäume je nach Bedarf versorgt.

Die Siemens-Division Building Technologies hat deshalb die neuen Bewegungs- und Präsenzmelder Gamma UP 258/E11 und UP 258/E21 auf den Markt gebracht. Die beiden Geräte schalten die Beleuchtung helligkeitsabhängig und zeitbegrenzt ein, wenn sich jemand im Erfassungsbereich aufhält, wie der Konzern mitteilt. Auch Heizung, Kühlung und Lüftung könnten über die Anwesenheit von Personen im Raum geregelt werden.

Beleuchtung und HLK-Anlagen unabhängig voneinander ansteuern

Beleuchtungs- und HLK-Anlagen werden dabei unabhängig voneinander angesteuert, heißt es. Diese bedarfs- und präsenzabhängige Heizungs- und Konstantlichtsteuerung ermögliche Energieeinsparungen von bis zu 40 %.

Bei beiden Geräten lassen sich laut Hersteller bis zu vier Offset-Lichtgruppen definieren. Während der UP 258/E11 die Lichtgruppen je nach Bedarf ein- oder ausschalte, verfüge der UP 258/E21 über einen integrierten Helligkeitssensor. Mittels der Lichtmessung könnten die Lichtgruppen so nach Bedarf mit unterschiedlichen Helligkeitswerten angesteuert werden (Konstantlichtregelung).

Melder erfasst Bereich von 5 m

Das zeitlose Design der Geräte ermöglicht einen unauffälligen Deckeneinbau, heißt es weiter. Ein Melder erfasse einen Bereich mit einem Radius von 5 m, der sich dank des einstellbaren Melderkopfs exakt ausrichten lasse. Erkannt würden Bewegungen ab 20 cm. Durch zusätzliche Melder könne der Erfassungsbereich bei Bedarf erweitert werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33787680 / Klimatechnik / Lüftungstechnik)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen