Tox Pressotechnik

Energieeffizienz mit Kosteneffizienz gepaart

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Mit einem Übersetzer mehrere Antriebszylinder betreiben

Eine weitere Variante stellt das X-KT-System dar, bei dem die Komponenten X-AT und X-ES voneinander „getrennt“ montierbar sind. Dabei können mit einem Übersetzer sowohl einer als auch mehrere Antriebszylinder betrieben werden. Als Arbeitszylinder kann das Arbeitsteil X-AT oder der Tox-Hydraulikzylinder HZL gewählt werden. Dies hat den großen und vor allen Dingen kostensparenden Vorteil, dass mit lediglich einem Übersetzer in einer Mehrfachstation mehrere Antriebe versorgt werden können und damit an mehreren Stellen parallel gearbeitet wird.

Ein weiteres Merkmal der neuen Generation Tox-Kraftpaket-Antriebszylinder ist der neue Ventilblock ZVX. Mit der dabei vollzogenen Funktionsintegration ergeben sich für die Kunden deutliche Vorteile hinsichtlich Komponenteninstallation und damit Montageaufwand. Überhaupt wurde der besagten Funktionsintegration höchste Aufmerksamkeit zuteil, um einerseits möglichst kompakte Bauformen zu erhalten und um andererseits Gewicht und damit auch Material zu sparen. Darüber hinaus wurden die Standard-Ausrüstungsumfänge erweitert um den Festanschlag mit Elastomerdämpfung, den Leistungsbypass ZLB mit hydraulischer Endlagendämpfung ZHD, und Arbeitskolben mit Magnetringen zur Hubabfrage ZHU und für das Wegmesssystem ZHW.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Wie schon erwähnt, lassen sich aus den Grundmodellen alle denkbaren Varianten realisieren. Zudem ist durch den globalen Verbund bei Tox Pressotechnik in Deutschland und China sowie den USA, Brasilien und Indien, eine weltweite Versorgung der Kunden gewährleistet, inklusive des Ersatzteil- und Wartungsservice. MM

* Dr.-Ing. Hinrich Dohrmann ist Geschäftsführer bei der Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG in 88250 Weingarten

(ID:43564093)