Suchen

Sammelschienentechnik Energieverteilung mit System

| Redakteur: Stéphane Itasse

Die neue Normenreihe DIN EN 61439 (VDE 0660-600) hat den Aufwand für den Bau von Energieverteilungen deutlich erhöht. Das System 185 Power von Wöhner macht es für Anwender wieder einfacher, wie das Unternehmen auf der Hannover-Messe 2014 zeigt.

Firmen zum Thema

Für den einfacheren Bau von Energieverteilungen stellt Wöhner sein System 185 Power auf der Hannover-Messe 2014 vor.
Für den einfacheren Bau von Energieverteilungen stellt Wöhner sein System 185 Power auf der Hannover-Messe 2014 vor.
(Bild: Wöhner)

Das System besteht laut Hersteller aus neu entwickelten Komponenten auf Basis der Cross-Link-Technik für den Sammelschienenabstand 185 mm. Sie ermögliche durch die platzsparende Modulbauweise und Schnellmontagekontaktierung eine wirtschaftliche elektrotechnische Bestückung in der Energieverteilung.

Produktdaten stehen für Nachweis nach DIN EN 61439-1 (VDE 0660-600-1) bereit

Um dem Anwender den Bauartnachweis zu vereinfachen, stellt Wöhner nach eigenen Angaben alle Produktdaten entsprechend der DIN EN 61439-1 (VDE 0660-600-1) auf seiner Homepage zur Verfügung. Zudem gebe es dort ein Softwaretool, das bei der Schaltschrankauslegung unterstützt und normspezifische Fragen beantwortet.

Die Cross-Link Technik sorge auch bei 185 Power für Berührungsschutz, flexible Kontaktierung sowie einen strukturierten Aufbau der Sammelschienentechnik. Zudem ließen sich die Systemkomponenten ohne spezielles Werkzeug schnell und bohrungslos montieren. Das einfache Wechseln der Abgangsrichtung und nachträgliches Austauschen der Gerätemodule seien weitere Vorzüge. Außerdem würden alle Systemkomponenten der Cross-Link-Technik fremd gefedert kontaktiert und seien damit wartungsfrei.

Das System 185 Power liefere technisch und gestalterisch zueinanderpassende Komponenten für die Energieverteilung aus einer Hand. Es setze sich aus einem Sammelschienenträger, dem Cross-Link-Abdeck- und -Kontaktierungssystem, separaten Einspeisemodulen, NH-Sicherungslasttrennschaltern in Leistenbauform der Größen 00 und 1 bis 3 sowie einem Adapter für Leistungsschalter von 800 A bis 1600 A zusammen.

Abdeckmodule in zwei Breiten verfügbar

Die Basis des Systems bildeten die abdeckbaren Sammelschienenträger und die Sammelschienen-Abdeckmodule. Da die Abdeckmodule laut Hersteller in zwei Breiten (50 mm und 100 mm) zur Verfügung stehen, kann der Anwender mit diesem Grundsystem flexibel und modular den Schaltschrank bestücken. Außerdem sei der Schaltschrank so bereits für eine spätere Erweiterung vorbereitet und einfach aufrüstbar.

Die Module des gemäß DIN EN 61439-1 (VDE 0660-600-1) geprüften Systems böten frontseitig einen Berührungsschutz nach IP2x. Durch den modularen Aufbau könne das Schienensystem auch an der Rückseite berührungsgeschützt aufgebaut werden.

Wöhner auf der Hannover-Messe 2014: Halle 12, Stand C66

(ID:42621562)