Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Lasersintern

EOS ist zum zweiten Mal einer der "Bayerns Best 50"-Preisträger

| Redakteur: Jürgen Schreier

Dr. Hans J. Langer, Gründer und CEO von EOS (Mitte): "Nicht zuletzt trägt auch das innovationsfreudige Klima in Bayern dazu bei, dass sich Unternehmen wie EOS sich stetig weiterentwickeln können.“ (Bild: EOS)
Dr. Hans J. Langer, Gründer und CEO von EOS (Mitte): "Nicht zuletzt trägt auch das innovationsfreudige Klima in Bayern dazu bei, dass sich Unternehmen wie EOS sich stetig weiterentwickeln können.“ (Bild: EOS)

Firma zum Thema

EOS, Hersteller von Laser-Sinter-Systemen, wurde am 27. Juli 2011 zum zweiten Mal nach 2008 die Auszeichnung „Bayerns Best 50“ im Rahmen einer Feierstunde in der Münchener Residenz verliehen.

Zum zehnten Mal ehrte das bayerische Wirtschaftsministerium mit dieser Auszeichnung die fünfzig dynamischsten, inhabergeführten Mittelständler des Freistaates, die sich in den vergangenen Jahren als besonders wachstumsstark erwiesen haben, Umsatz sowie Mitarbeiterzahl überdurchschnittlich haben steigern können und die damit einen großen gesellschaftlichen und volkswirtschaftlichen Beitrag leisten.

EOS-CEO lobt innovationsfreudiges Klima in Bayern

Dr. Hans J. Langer, Gründer und CEO von EOS, freut sich sehr über diese Auszeichnung und bedankt sich auch bei Mitarbeitern und Geschäftspartnern: „Weltweit tragen unsere Mitarbeiter jeden Tag aktiv dazu bei, dass wir ein so erfolgreiches Unternehmen sind und uns auch in Zukunft sehr gut weiterentwickeln werden. Unser Dank gilt auch unseren Partnern und Kunden. Durch ihre konstruktive Zusammenarbeit mit EOS treiben Sie uns stetig an, nicht stillzustehen, neue Möglichkeiten zu erschließen und Lösungen für deren geschäftliche Herausforderungen zu finden. Uns alle eint die Begeisterung für Innovationen, die seit Beginn meiner beruflichen Laufbahn mein Antrieb war. Nicht zuletzt trägt auch das innovationsfreudige Klima in Bayern dazu bei, dass sich Unternehmen wie EOS sich stetig weiterentwickeln können.“

Martin Zeil, bayerischer Wirtschaftsminister, betont: „Bayerns Wirtschaft boomt. Weil es den Mittelständlern gut geht, sind weite Teile des Freistaats auf dem Weg in die Vollbeschäftigung oder haben sie bereits erreicht.“

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 28536870 / Additive Fertigung)

Themen-Newsletter Additive Fertigung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen