Suchen

BOI: Fibro Läpple Technology

Erkennen, Dosieren und Auftragen in Echtzeit

| Redakteur: Susanne Hertenberger

Der Portalroboter mit Nahtversiegelungsapplikation von Fibro Läpple Technology verbindet steuerseitig Sensorik, Roboter und Dosiereinheit und bringt damit erstmals alle Komponenten zusammen.

Firmen zum Thema

Im Vergleich zu einem Industrieroboter zeichnet sich der Portalroboter durch eine höhere axiale Festigkeit, mehr Variabilität in Größe und Dimension, weniger Stellflächenbedarf, ein höheres Transportgewichts-Maximum und vorhersehbare Bewegungen aus.
Im Vergleich zu einem Industrieroboter zeichnet sich der Portalroboter durch eine höhere axiale Festigkeit, mehr Variabilität in Größe und Dimension, weniger Stellflächenbedarf, ein höheres Transportgewichts-Maximum und vorhersehbare Bewegungen aus.
(Bild: FLT)

Hier abstimmen für den Best of Industry Award und tolle Preise gewinnen.

Ein besonderer Wesenszug von vollautomatisierten Umgebungen ist es, Prozesse, Komponenten, aber auch Kompetenzen sinnvoll zu verknüpfen. Wenn es nun einem Unternehmen gelingt, gleich sein komplettes Produktportfolio in einer Anwendung zu bündeln, kann man durchaus von einer konsequenten Optimierung sprechen – so wie im Fall des Portalroboters mit Nahtversiegelungsapplikation, den Fibro Läpple Technology (FLT) dieses Jahr auf der Automatica präsentierte und wofür das Unternehmen prompt den MM-Award gewann.

Den Preis erhielt FLT für ein System, das steuerseitig die Komponenten Sensorik, Roboter und Dosiereinheit verbindet. Dafür wurde ein optischer Sensor am Dosierkopf des Dichtstoffes angebracht. Dieser Sensor kann innerhalb eines einzigen Prozessschrittes die vorliegende Spaltgeometrie erkennen, messen und die benötigte Menge des Dichtstoffes kalkulieren. Die berechnete Menge wird anschließend im selben Vorgang dosiert und aufgetragen.

Durch das von der FLT entwickelte, automatisierte Aufbringen werden in Bezug auf Verarbeitungszeit, Reproduzierbarkeit und Materialeinsatz erhebliche Einsparungen/Verbesserungen realisiert. Für den Kunden bedeutet das einen signifikant verringerten Zeitaufwand, mehr Produktivität und weniger Kosten.

Bildergalerie

Sofort auf geänderte Parameter reagieren

Das Regelsystem erlaubt erstmalig eine Echtzeitkommunikation aller beteiligten Komponenten und damit eine unmittelbare Reaktion auf sich ändernde Prozessparameter, wie die Fugenbreite oder -tiefe.

Ermöglicht wird dies durch einen im Scanner integrierten Prozessor, welcher die Bild- und Datenverarbeitung übernimmt und mit Roboter beziehungsweise Dosierung kommuniziert. Dadurch können sowohl Messfahrt wie auch Klebstoffapplikation online, das heißt in einer einzigen Bewegung, durchgeführt werden. Messfahrt, Applikation inklusive Nachregelung und Qualitätsprüfung können in einer Überfahrt erreicht werden. Das System wurde insbesondere für Kunden aus dem Bereich Luft- und Raumfahrttechnik zum Versiegeln von Fugen und Kanten an großflächigen CFK-Strukturen entwickelt. Die Entwicklung wurde mithilfe mehrerer Kooperationspartner vorangetrieben. So wurde die Dosier- und Mischanlage etwa von Hilger und Kern beziehungsweise der Dopag-Gruppe gestellt. Die Sensorik des Systems kommt von Engrotec Solution. Sie ermöglicht mittels Lasertriangulation das Vermessen der vorliegenden Geometrien.

Breites Einsatzspektrum

In diesem Fall ist ein Portalroboter an eine Anwendung zur Versiegelung gekoppelt. Generell sind FLT-Portalsysteme flexibel einsetzbar und können für eine breite Palette von Anwendungen verwendet werden, so beispielsweise auch Handling, Stapeln/Abstapeln, Laserschweißen, Rollfalzen, Nieten, Clinchen, et cetera. Eine einfache Programmierung und Programmanpassungen sind aufgrund der Linearachsen ebenfalls möglich. Das System arbeitet dabei absolut präzise und hat eine sehr hohe Wiederholgenauigkeit je Linearachse im Bereich von ±0,05 mm.

Hier abstimmen für den Best of Industry Award und tolle Preise gewinnen.

* Weitere Informationen: Fibro Läpple Technology GmbH, 74851 Hassmersheim, www.fibro-läpple.de

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44312623)