Suchen

Fraisa auf der Metav 2018 Ermöglicht große Zeilensprünge bei der Schlichtbearbeitung

| Redakteur: Helmut Klemm

Ein Kreisbogenfräser von Fraisa soll beim Schlichten mit hoher Oberflächengüte Zeiteinsparungen bis 90 % erreichen können.

Firmen zum Thema

Die Kugelform im Kopfbereich des Kreisbogenfräsers gewährt alle Vorteile eines stabilen Kugelkopffräsers.
Die Kugelform im Kopfbereich des Kreisbogenfräsers gewährt alle Vorteile eines stabilen Kugelkopffräsers.
(Bild: Fraisa)

Mit dem neuen Kreisbogenfräser Arcut X von Fraisa sollen brillante Oberflächen in kürzester Zeit hergestellt werden können. Deshalb eigne er sich ideal für die Schlichtbearbeitung auf ebenen Flächen, wenn hohe Oberflächengüten gefragt seien, betont das Unternehmen. Im Vergleich zum Bearbeiten mit Kugelkopffräsern ergebe sich eine Zeitersparnis bis 90%.

Durch den großen Krümmungsradius der Mantelfläche des Fräsers bis 1000 mm können auch große Zeilensprünge realisiert werden, ohne die theoretische Rautiefe wesentlich zu beeinflussen. Daraus resultieren genaue Oberflächen, die brillante Oberflächenkennwerte aufweisen – zeitaufwendige Poliervorgänge können Fraisa zufolge minimiert werden.

Die Kugelform im Kopfbereich gewährt alle Vorteile eines stabilen Kugelkopffräsers. Im Vergleich mit herkömmlichen Kugelfräsern sei jedoch ein viel größerer Bahnabstand möglich. Unerwünschte Treppeneffekte würden vermieden.

Fraisa auf der Metav 2018: Halle 14, Stand B15

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45152050)