Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Abas

ERP-Software soll zusammen mit dem Unternehmen wachsen

| Redakteur: Peter Steinmüller

Abas-COO Peter Forscht (l.) und Vorstand Werner Strub wollen Kleinunternehmen den Umstieg auf ihr System erleichtern. (Bild: Steinmüller)
Abas-COO Peter Forscht (l.) und Vorstand Werner Strub wollen Kleinunternehmen den Umstieg auf ihr System erleichtern. (Bild: Steinmüller)

Mit einem speziellen Implementierungsangebot will die Abas Software AG Kleinunternehmen und Existenzgründer für ihre ERP-Software gewinnen. Wie Sales-&Partner-Manager Mario Raatz auf der Cebit-Pressekonferenz von Abas erläuterte, folgt das Softwarehaus aus Karlsruhe nicht dem Modell vieler Wettbewerber, eine abgeriegelte Version seiner Mittelstandssoftware anzubieten.

„Wir nehmen nichts weg, sondern packen bei Service und Funktionen noch etwas obendrauf“, versicherte Raatz. So setzt Abas bewusst darauf, die Abläufe bei den Kunden den in der Software hinterlegten Prozessen anzupassen.

Mehr Produktivität mit ERP-Software

Da diese auf Best-Practice-Beispielen aus der Praxis beruhen, sollen die Anwender auf diese Weise ihre Produktivität steigern. Zudem reduziert dieses Vorgehen den Einführungsaufwand und damit die Investitionen. Ein eventuelles Customizing, also das Anpassen an anwenderspezifische Gegebenheiten, geschieht erst nach der Etablierung des neuen Systems.

Nach Herstellerangaben ist die Software beliebig skalierbar bei der Zahl der Anwender und der eingebundenen Firmen. Laut Raatz wendet sich Abas mit dem Angebot an Unternehmen, deren kaufmännische Software den gestiegenen Ansprüchen nicht mehr genügt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 25217530 / Unternehmenssoftware)

Themen-Newsletter Management & IT abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen