Suchen

Kugelgewindetrieb Erstaunlich leise beim Bewegen schwerer Lasten

| Redakteur: Helmut Klemm

Umlenkungen und Kugeldämpfer mindern die Geräuschentwicklung der Schwerlast-Kugelgewindetrieben von August Steinmeyer und erhöhen die Lebensdauer.

Firmen zum Thema

Präzisionsgeschliffene Kugellaufbahnen gewährleisten optimale Kraftübertragung und damit hohe Zuverlässigkeit.
Präzisionsgeschliffene Kugellaufbahnen gewährleisten optimale Kraftübertragung und damit hohe Zuverlässigkeit.
(Bild: Steinmeyer)

Die von August Steinmeyer vorgestellten Schwerlast-Kugelgewindetriebe werden von Grund auf für ihr spezielles Anwendungsfeld konstruiert: für das hochgenaue Positionieren schwerer Lasten bei hoher Wiederholgenauigkeit. Das beginnt bereits bei der Auswahl des Materials und setzt sich fort bei der Gestaltung der Bauelemente. Zum Beispiel haben die Muttern deutlich höhere Wandstärken als herkömmliche Kugelgewindetriebe.

Die Lastübertragung wird durch FEM-Berechnung optimiert. Präzisionsgeschliffene Kugellaufbahnen gewährleisten optimale Kraftübertragung und damit hohe Zuverlässigkeit. Die Tragzahlen sind laut Steinmeyer etwa dreimal so hoch wie bei konventionellen Kugelgewindetrieben und tragen zur hohen Lebensdauer bei, die bis 20.000 Betriebsstunden reichen soll. Die Abdichtung der Muttern leistet ebenfalls einen Beitrag zu Langlebigkeit und optimalem Betrieb. Abstreifer verhindern das Eindringen von Verunreinigungen.

Die Schwerlast-Kugelgewindetriebe sind den Angaben zufolge erstaunlich leise. Dafür sorgen optimierte Umlenkungen und Kugeldämpfer ab einem Kugeldurchmesser von 15 mm. Die Dämpfer verhindern das Gegeneinanderschlagen der Kugeln. Damit verringern sie nicht nur Geräuschemissionen, sondern erhöhen auch die Lebensdauer.

August Steinmeyer auf der EMO Hannover 2017: Halle 7, Stand A16.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44843013)