Suchen

Veranstaltungen Erste Hannover Messe außerhalb Deutschlands in den USA

| Redakteur: Melanie Krauß

Zum ersten Mal in ihrer 70-jährigen Geschichte richtet die Deutsche Messe eine Veranstaltung unter der Marke Hannover Messe außerhalb Deutschlands aus. Die Hannover Messe USA findet vom 10. bis 15. September 2018 parallel zur International Manufacturing Technology Show IMTS im Kongresszentrum McCormick Place in Chicago statt.

Hannover Messe goes USA: Die Deutsche Messe verspricht sich Anknüpfungspunkte durch den Bekanntheitsgrad der Marke Hannover Messe in Nordamerika. 2016 haben sich die USA bereits als Partnerland an der Messe beteiligt.
Hannover Messe goes USA: Die Deutsche Messe verspricht sich Anknüpfungspunkte durch den Bekanntheitsgrad der Marke Hannover Messe in Nordamerika. 2016 haben sich die USA bereits als Partnerland an der Messe beteiligt.
(Bild: Deutsche Messe AG)

Zusammen sollen die IMTS und die Hannover Messe USA die größte Veranstaltung für Fertigungstechnologien in Nordamerika bilden. Bis jetzt haben sich laut Veranstalter bereits über 115.000 Besucher angemeldet.

„Wir führen die Hannover Messe in Chicago ein, weil wir damit an den Bekanntheitsgrad anknüpfen möchten, den die Marke 2016 durch die Partnerlandbeteiligung der USA in Hannover erreicht hat“, sagt Arno Reich, Global Director IAMD und Digital Factory bei der Deutschen Messe. „Chicago ist der ideale Standort, um Innovationen aus den USA einem internationalen Publikum vorzuführen und Nordamerika als wichtigen Fertigungsstandort ins Rampenlicht zu rücken.“

„Die Hannover Messe USA folgt demselben Format, das wir auch in Hannover verwenden. Der Fokus liegt nicht nur auf einzelnen Maschinen und Bauteilen, sondern auch auf Komplettlösungen“, so Arno Reich.
„Die Hannover Messe USA folgt demselben Format, das wir auch in Hannover verwenden. Der Fokus liegt nicht nur auf einzelnen Maschinen und Bauteilen, sondern auch auf Komplettlösungen“, so Arno Reich.
(Bild: Deutsche Messe AG)

Die Hannover Messe USA wird sich aus vier Ausstellungsbereichen – IAMD Integrated Automation, Motion & Drives USA, Comvac USA, Industrial Supply USA und Surface Technology USA – sowie drei Sonderschauen zusammensetzen. Deutschland, China, Italien, Korea und Taiwan werden unter anderem mit Länderpavillons vertreten sein.

Mehr als 500 Unternehmen werden ihre Produkte auf einer Fläche von 12.000 m2 ausstellen. Zu den Neuausstellern zählen Unternehmen wie Lenze, SEW, SAP und die Fraunhofer-Gesellschaft. Unter den wiederkehrenden Ausstellern finden sich Namen wie THK, Wittenstein, Festo, Phoenix Contact, Harting, Rittal, B&R, Mitsubishi und Hiwin. Ein Fortbildungs- und Networking-Programm sowie zwei Konferenzen sollen das Programm abrunden.

(ID:45376245)