Wirtschaftsklima Erwartungen an die Weltwirtschaft steigen

Redakteur: Frank Jablonski

Für die Export-Nation Deutschland und speziell den Maschinenbau besonders wichtig: Das weltweite Wirtschaftsklima wird derzeit sehr positiv bewertet.

Firma zum Thema

Weltwirtschaftsklima: Einmal im Quartal befragt das Ifo-Institut Experten aus verschiedenen Ländern weltweit zur Konjunkturentwicklung und zu anderen Wirtschaftsdaten in ihrem jeweiligen Beobachtungsgebiet. An der jüngsten Erhebung im April 2017 nahmen 1118 Experten aus 120 Ländern teil.
Weltwirtschaftsklima: Einmal im Quartal befragt das Ifo-Institut Experten aus verschiedenen Ländern weltweit zur Konjunkturentwicklung und zu anderen Wirtschaftsdaten in ihrem jeweiligen Beobachtungsgebiet. An der jüngsten Erhebung im April 2017 nahmen 1118 Experten aus 120 Ländern teil.
(Bild: ifo World Economic Survey (WES) II/2017)

MM-Index – fj. Die jüngsten Ergebnisse der World Economic Survey (WES) zeigen eine gute Stimmung in der Weltwirtschaft. Die befragten internationalen Experten beurteilten die aktuelle Wirtschaftslage deutlich positiver und ließen durch ihre Einschätzungen den Indikator im zweiten Quartal von 2,6 auf 13,0 Punkte ansteigen. Das ist der höchste Sprung des Wertes seit vier Jahren.

Clemens Fuest, Präsident des untersuchenden Ifo-Instituts, kommentiert die Zahlen wie folgt: „Das Ifo-Weltwirtschaftsklima verbesserte sich in nahezu allen Weltregionen. Wichtigster Treiber waren wieder die fortgeschritten Volkswirtschaften und hier insbesondere die Europäische Union. Die Beurteilung der aktuellen Lage sowie die Erwartungen bleiben in den meisten Ländern aufwärts gerichtet.“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Trübe Aussichten für Wirtschaftsklima der Türkei

Zwar würde in Lateinamerika die wirtschaftliche Lage weiterhin als mehrheitlich schlecht beurteilt, jedoch hellten sich die Erwartungen merklich auf. Auch für die Schwellen- und Entwicklungsländer berichtet das Institut von deutlich verbesserten Entwicklungen und Aussichten. Lediglich in Afrika und im Nahen Osten gab demnach das Wirtschaftsklima nach. Auch die Aussichten für die Türkei bleiben weiterhin trüb.

Für die kurz- und langfristigen Zinsen prognostizieren die Experten in den nächsten sechs Monaten einen Anstieg. Der Kurs des US-Dollar wird im Laufe der nächsten sechs Monate zwar moderater als zuletzt, aber dennoch weiter zulegen, ziehen die Analysten ihre Schlüsse aus den Zahlen (siehe auch Bildergalerie mit Details).

Bei der vierteljährlichen Befragung nehmen 1118 Experten aus 120 Ländern teil.

Weitere Werte, Analysen und Experten finden Sie auch auf unserer MM-Index-Detail-Seite. Klicken Sie jetzt rein! (kostenlos, registrierungspflichtig).

(ID:44692530)