Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Gildemeister/Famot

Erweiterter Produktionsstandort in Polen soll die Marktposition stärken

31.10.2007 | Redakteur: Bernhard Kuttkat

Rund 5 Mio. Euro investierte Gildemeister in seinen drittgrößten Standort, das Produktionswerk Famot in Pleszew/Polen.
Rund 5 Mio. Euro investierte Gildemeister in seinen drittgrößten Standort, das Produktionswerk Famot in Pleszew/Polen.

Pleszew/Polen (bk) Das Werk ist vollbracht – offiziell in Betrieb genommen hat Gildemeister im Rahmen einer Einweihungsfeier im Produktionswerk Famot im polnischen Pleszew zwei neue Montagehallen sowie das modernisierte Technologie- und Vertriebszentrum der DMG Polska.

In die Erweiterung dieses drittgrößten Standortes investierte die Gildemeister AG rund 5 Mio. Euro. Innerhalb einer Bauzeit von gut einem Jahr entstand auf 2100 m2 ein neues Technologie- und Vertriebszentrum mit einem 440 m2 großen Ausstellungsraum. Dort können den Kunden Hightech-Maschinen unter Span präsentiert werden. Zwei neue, moderne Hallen mit einer Fläche von insgesamt 3100 m2 erweitern die Montagekapazität.

Famot bearbeitet jährlich etwa 10 000 t Guss, das sind rund 40% des konzernweiten Bedarfs. Spezialität des Unternehmens sind auch die Großteil-Bearbeitung und die Fertigung von Drehmaschinenspindeln. In diesem Jahr sollen im Produktionswerk Famot außer 1800 Baugruppen für Gildemeister-Gesellschaften auch über 600 Werkzeugmaschinen für den europäischen Markt produziert werden.

Darunter sind die Drehmaschinen NEF 400 und NEF 600 sowie Drehmaschinen der CTX-Baureihe. Famot, größter polnischer Werkzeugmaschinenhersteller, beschäftigt 550 Mitarbeiter. Für das laufende Jahr wird ein Umsatz von umgerechnet 64,6 Mio. Euro angepeilt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 229579 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG

Konstruktion & Integration von Industrierobotern

Der Roboter als Komponente und Joker: In der Sonderausgabe "Robotik & Automation" erhalten Sie Tipps, Tricks und Praxis-Insights für Konstruktion, Automation und Integration von Insutrierobotern. lesen