Hannover Messe 2019 Erweiterung des Portfolios

Redakteur: Ulrike Gloger

Hora eTec kündigt zur Hannover Messe die Erweiterung seines Zerspanteile-Portfolios an. Mit den neuen Aluminium-Anschlussklemmen ergänzt der Systemanbieter für Elektrotechnik seinen angestammten Bereich für Anschlussklemmen aus Messinglegierungen. Kundenspezifische Lösungen bietet das Unternehmen schwerpunktmäßig für Einspeise- und Verteilerklemmen sowie N/PE-Schienen an. Darüber hinaus erweitert Hora eTec sein Komponenten-Portfolio um Phasenschienen.

Firmen zum Thema

Mit den neuen Aluminium-Anschlussklemmen ergänzt der Systemanbieter für Elektrotechnik sein Produktportfolio.
Mit den neuen Aluminium-Anschlussklemmen ergänzt der Systemanbieter für Elektrotechnik sein Produktportfolio.
(Bild: HORA)

„Mit der Einführung der Aluminium-Anschlussklemmen haben wir unser umfangreiches Zerspannungs-Know-how mit einer für uns neuen Legierung erweitert“, sagt Dirk Niestrat, Geschäftsführer von Hora eTec. Einspeiseklemmen (Lugs ) beispielsweise für Leistungsschalter, Verteilerklemmen sowie N/PE-Schienen fertigt Hora eTec dabei nach kundenspezifischen Anforderungen.

Zunehmende Internationalisierung

Hintergrund für die Entscheidung zur Erweiterung des Leistungsportfolios ist die zunehmende Internationalisierung von Hora eTec. Mit dem Ausbau seiner Vertriebsaktivitäten insbesondere auf dem amerikanischen Markt gelangte der Werkstoff Aluminium verstärkt in den Fokus des Systemanbieters. Seit 2017 hat das Unternehmen sein jahrzehntelanges Know-how in der Messing-Zerspanung auf die Verarbeitung von Aluminium übertragen. „Heute sind wir in der Lage, Aluminium auf unseren bestehenden Maschinenkonzepten mit einer hohen Prozesssicherheit zu verarbeiten“, sagt Niestrat.

Aluminium-Anschlussklemmen für die Elektrotechnik

Hora eTec verarbeitet am Markt gängige Aluminium-Legierungen der 6000er-Reihe. Diese AlMgSi-Legierungen zeichnen sich durch eine hohe Festigkeit und gute elektrische Wärmeleitfähigkeit aus. Darüber hinaus verfügen sie über gute mechanische Eigenschaften, sind korrosionsbeständig und gut umformbar. Dadurch eignen sie sich besonders für den Einsatz in elektrotechnischen Anwendungen.

Während Standard-Anschlussteile in einem Produktions-Joint-Venture mit einem erfahrenen indischen Aluminium-Produzenten hergestellt werden, fertigt Hora eTec komplexe Teile am Standort Deutschland. Der Systemanbieter überwacht dabei die komplette Prozesskette vom Vormaterialeinkauf über die mechanische Bearbeitung bis zur Oberflächenbearbeitung.

Phasenschienen: Best-Cost-Produkte zertifiziert nach relevanten Normen

Im Fokus des Messeauftritts auf der Hannover Messe liegt auch das neue Phasenschienen-Portfolio. Hora eTec verfügt über ein breites Programm an ein- bis vierphasigen Varianten in verschiedenen Längen – und das zu Best-Cost-Konditionen. Sowohl Steg- als auch Gabelausführungen sind verfügbar. Phasenschienen sorgen für eine sichere und schnelle Verbindung von Leistungsschutzschaltern, Fehlerstromschutzschaltern und anderen Installationsgeräten.

Sämtliche Phasenschienen sind nach aktuellen nationalen und internationalen Normen zertifiziert. Zubehör wie Endkappen und Einspeiseklemmen finden sich ebenfalls im Sortiment des Unternehmens. Andere Ausführungen mit weiteren Schrittmaßen, anderen Querschnitten, Sonderausführungen oder Kombinationen, sind auf Anfrage erhältlich. (ug)

HORA eTec GmbH auf der Hannover Messe 2019, Halle 12, Stand E62.

(ID:45802422)