Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Blechexpo 2011

EWM zeigt Neuheiten rund um das Unterpulver- und MIG/MAG-Orbitalschweißen

06.06.2011 | Redakteur: Reinhold Schäfer

Mobile, gasgekühlte MIG/MAG-Schweißstromquelle Phoenix 404 mit Drahtvorschub und Synergic-Steuerung Progress. Bild: EWM Hightec Welding
Mobile, gasgekühlte MIG/MAG-Schweißstromquelle Phoenix 404 mit Drahtvorschub und Synergic-Steuerung Progress. Bild: EWM Hightec Welding

Auf ihrem neu gestalteten Messestand zeigt die EWM-Gruppe auf der Blechexpo/Schweisstec 2011 einmal mehr schweißtechnische Innovationen. Im Mittelpunkt des Auftritts stehen technische Neuheiten rund um das Unterpulver- und MIG/MAG-Orbitalschweißen sowie die Erweiterung bestehender Produktreihen.

Auch die neuen Niederlassungen Weinheim und Neu-Ulm sowie die Tochtergesellschaft EWM Hightec Welding Automation sind auf dem Stand vertreten. Das Unternehmen präsentiert Komplettlösungen mit dem Ziel, technische und wirtschaftliche Akzente zu setzen.

So bietet der orbitale Rohrschweißautomat Pipetruck im Vergleich zu manuellem WIG-Schweißen eine fünf- bis 15-fache Erhöhung der Abschmelzleistung und sichere dabei auch eine 100%ige Röntgensicherheit. Damit biete EWM, gemeinsam mit der Alpha Q und dem MIG/MAG-Schweißprozess Pipesolution, Geräte, die sich für den Einsatz im Feld, an der Pipeline und in der Werkstatt besonders gut eignen. Aufmerksamkeit beim Fachpublikum wird das international als Technologieführer etablierte Unternehmen aus dem Westerwald darüber hinaus mit der Ausweitung der Modellreihen Phoenix und Taurus erzielen.

Tetrix 400-2 – leistungsstarke trotz kleiner Baumaße

Die mobilen, gasgekühlten MIG/MAG-Stromquellen Phoenix 404 und Taurus 404 sind dank ihrer hochdynamischen Invertertechnik ideal für Schweißaufgaben in der Werkstatt, auf der Baustelle oder bei der Montage, insbesondere auch auf der Werft oder im Fahrzeugbau.

Die Phoenix 404 beherrscht laut Hersteller zum Beispiel außer dem MIG/MAG-Standard und -Impulsverfahren auch die von EWM entwickelten Fügeprozesse Forcearc und Rootarc sowie Fugenhobeln, WIG-(Liftarc)- und E-Handschweißen. Ebenfalls neu ist die besonders leistungsstarke Tetrix 400-2. Sie überzeuge durch besondere Leistungsfähigkeit, kleine Baumaße und ihr niedriges Gewicht.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 377634 / Verbindungstechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen