Arbeitsbühnen Explosionen verhindern

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Pyroban möchte Unternehmen daran erinnern, wie wichtig es ist, Hubarbeitsbühnen, Scherenarbeitsbühnen, Spinnen-Arbeitsbühnen oder Steiger zu schützen, bevor diese in potenziell explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Unabhängig davon, ob sich Maschinen nur vorübergehend oder permanent vor Ort befinden, sollten angemessene Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden.

Firmen zum Thema

Laut Pyroban wird der Bedarf nach explosionsgeschützten Maschinen, die kurzfristig zu Wartungszwecken eingesetzt werden, jedoch manchmal übersehen.
Laut Pyroban wird der Bedarf nach explosionsgeschützten Maschinen, die kurzfristig zu Wartungszwecken eingesetzt werden, jedoch manchmal übersehen.
(Bild: Pyroban)

In Unternehmen mit einem gefährdeten Bereich der Zone 2, wo brennbare Gase oder Dämpfe freigesetzt werden könnten, ist normalerweise Explosionsschutz der Kategorie 3G erforderlich, um die Gefahr einer Entzündung und einer potentiellen Explosion zu reduzieren. Laut Pyroban wird der Bedarf nach explosionsgeschützten Maschinen, die kurzfristig zu Wartungszwecken eingesetzt werden, jedoch manchmal übersehen.

„Manchmal sind sich weder die Firmen, die Anlagen vermieten, noch die Maschinennutzer dessen bewusst, dass ihnen die Option einer explosionsgeschützten Hubarbeitsbühne oder Scherenarbeitsbühne zur Verfügung steht“, sagt Matthew Shirkie, Global Sales Manager von Pyroban. „Jedoch kann ein breites Spektrum an Bühnenlösungen, einschließlich Hubarbeitsbühnen, Scherenarbeitsbühnen, Spinnen-Arbeitsbühnen und Steiger, leicht umgebaut werden, um ihre Konformität mit ATEX 2014/34/EU zu gewährleisten; dies würde dabei helfen, einen sicheren Betrieb in potentiell gefährlichen Bereichen sicherzustellen.“

Gaserkennung überwacht die Umgebung

Für Maschinen, die in Zone-2-Umgebungen eingesetzt werden, baut Pyroban ein breites Spektrum an Diesel- oder Elektrohebebühnen mithilfe des System6000 um, um Explosionsschutz zu gewährleisten. Beim Umbau kommt die Funktion der Gaserkennung zum Einsatz, um die unmittelbare Umgebung um die geschützten Maschinen herum zu überwachen und diese bei Bedarf automatisch abzuschalten, wodurch die Gefahr einer Explosion reduziert wird, wie das Unternehmen mitteilt.

Manchmal kommt dabei ein Gaserkennungskopf auf Bodenhöhe und auf der Höhe der Standplattform zum Einsatz. Zu den anderen Explosionsschutz-Funktionen von system6000 gehören schwadensichere Gehäuse und die Überwachung der Oberflächentemperatur, um sicherzustellen, dass Komponenten nicht die Selbstentzündungstemperatur brennbarer Materialien übersteigen.

Geeignet für Diesel- und Elektromaschinen, kann das System6000 bei den meisten Typen und Marken von Anlagenausrüstung verwendet werden. Mit einem Pellistor- oder einem Infrarot-Gasdetektionssystem kann mithilfe von Umbauten sichergestellt werden, dass Hubarbeitsbühnen und Hebebühnen für eine Vielzahl verschiedener Anwendungen verwendet werden können, heißt es weiter.

(ID:44619902)