Suchen

BOY auf der formnext 2016 Fernthaler 3D-Spritzgießtechnik in Frankfurt präsentiert

Redakteur: Peter Königsreuther

Über 13.000 Messebesucher verzeichneten die Veranstalter der formnext 2016 und lagen damit um 49 % über dem Vorjahr. Mit der Präsentation der BOY XS und einem 3D-Drucker von Stratasys, traf BOY punktgenau das Messethema.

Firmen zum Thema

3D-gedruckter Formeinsatz von BOY auf der formnext 2016. Bis zu 500 Teile lassen sich mit dem unkompliziert herzustellenden System aus allen möglichen Kunststoffen, auch aus faserverstärkten Varianten, spritzgießen.
3D-gedruckter Formeinsatz von BOY auf der formnext 2016. Bis zu 500 Teile lassen sich mit dem unkompliziert herzustellenden System aus allen möglichen Kunststoffen, auch aus faserverstärkten Varianten, spritzgießen.
(Bild: BOY)

Auf dem Stand des Partnerunternehmens encee CAD/CAM & 3D Drucker Systeme GmbH wurden auf dem BOY-Spritzgießautomat mit 3D-gedruckten Formeinsätzen Kunststoffteile spritzgegossen, wie BOY informiert. Im Gegensatz zur direkten 3D-Teilefertigung setze BOY die 3D-Technologie dabei mithilfe additiv gefertigter Formeinsätze um. Diese 3D-gedruckten Einsätze werden ganz einfach in das Werkzeugwechselsystem der BOY XS eingesetzt und die Produktion von Kleinserien oder die Prototypenfertigung kann beginnen, wie es weiter heißt. So ließen sich neue Produktideen vom Design über die Herstellung bis hin zum Prototyp und zur Kleinstserie sehr effizient in die Praxis umsetzen.

Keine Unterschiede bei den Produkteigenschaften

Die mit den speziellen Einsätzen spritzgegossenen Kunststoffteile weisen laut BOY die gleichen physikalischen Eigenschaften auf, wie sie bei der Teileproduktion mit herkömmlichen Werkzeugen erzeugt werden. Praktisch alle Kunststoffe, auch glasfaserverstärkte und/oder flammgeschützte Polymere könnten mit dieser 3D-Fertigungsphilosophie verarbeitet werden. Nach Angaben von BOY seien mit den 3D-gedruckten Formeinsätzen und je nach verwendetem Material, Verarbeitungstemperatur und Formgeometrie, Standzeiten bis 500 gefertigten Teilen möglich. Der auf dem encee-Messestand ausgestellte 3D-Drucker (Objet 30 Pro von Stratasys) erreicht dafür eine Auflösung von 600 dpi in X-/Y-Richtung und 900 dpi in der Z-Achse. MM

(ID:44399667)