Product-Lifecycle-Management Fertigungsindustrie schätzt die Systemintegration

Redakteur: Peter Steinmüller

Für die deutsche Fertigungsindustrie ist der Einsatz von Product Lifecycle Management-Systemen (PLM) besonders wichtig in den Bereichen Planung und Konstruktion (CAD). Zu diesem Ergebnis kommt der PLM-Report 2008.

Firmen zum Thema

Beim PLM-Report 2008 handelt es sich um eine aktuelle Studie, die der Systemintegrator ECS Engineering Consulting & Solutions in Neumarkt unter 100 Fach- und Führungskräften aus der deutschen Fertigungsindustrie durchgeführt hat.

Demnach sehen 86% der Befragten die Planung als wichtigstes Einsatzgebiet für PLM-Lösungen. Knapp dahinter folgt die Konstruktion mit 80% (Mehrfachnennungen waren erwünscht). Aber auch in den Bereichen Fertigung (CAM, 48%), Service/Wartung/Reparatur (44%) und im Controlling (38%) sehen die Branchenkenner wichtige Einsatzmöglichkeiten für PLM.

Systemintegration ist Hauptvorteil des PLM-Einsatzes

Die Studie hat zudem herausgefunden, dass für deutsche Fertigungsunternehmen die Systemintegration der Hauptvorteil beim PLM-Einsatz ist. Gut zwei Drittel der Befragten (68%) sehen es als entscheidend an, dass durch PLM alle Systeme integriert werden wie beispielsweise ERP, SOA, CAD, CRM oder SCM. Auch der einfache Aufbau und eine einfache Pflege von Entwicklungsdatenbanken wird von 54% als wichtig angesehen.

Mehr als die Hälfte der Fach- und Führungskräfte (jeweils 52%) sehen aber auch in verkürzten Entwicklungszyklen für neue Produkte, in einer besseren, unternehmensweiten Teamzusammenarbeit und in der kompletten Dokumentation des Produktlebenszyklus weitere entscheidende Vorteile durch den PLM-Einsatz.

„Der PLM-Report macht deutlich, dass effiziente und integrierte Geschäftsprozesse in der deutschen Fertigungsindustrie immer wichtiger werden“, betont Peter Teckentrup, Chief Operation Officer der ECS Engineering Consulting & Solutions. „Die Globalisierung der Märkte und die technischen Komplexität gerade in der Fertigungsindustrie zeigen, dass ein funktionstüchtiges Product Lifecycle Management die Wettbewerbsfähigkeit erheblich steigern kann.“

(ID:282771)