Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Lehmann-UMT auf der Intec 2017

Filtersysteme für Durchflussmengen bis 800 l/min

| Redakteur: Andrea Gillhuber

Ein modularer Kompaktfilter SB200 aus Edelstahl zur Filtration von Öl wird mit drei Kühlkreisläufen, Hochdruckpumpen, Heizung und doppelwandigem Tank (WHG – Konformität) kombiniert.
Ein modularer Kompaktfilter SB200 aus Edelstahl zur Filtration von Öl wird mit drei Kühlkreisläufen, Hochdruckpumpen, Heizung und doppelwandigem Tank (WHG – Konformität) kombiniert. (Bild: Lehmann-UMT)

Individuelle Filtersysteme aus Edelstahl für Durchflussmengen bis 800 l/min sind bei Lehmann-UMT zu sehen. Egal ob für Laugen, Säuren oder Wasser - das Filter kann flexibel angepasst werden.

Egal ob Öl, Emulsionen oder Wasser – die modularen Kompaktfilter SB200 von Lehmann-UMT können für alle drei Filterprozesse genutzt werden. Dafür bedarf es lediglich geringfügiger Änderungen in der Konfiguration. Das Filter wird standardmäßig aus Edelstahl (V2A) gefertigt. Für Anwendungsfälle mit Laugen oder Säuren in Chemiebetrieben, Waschanlagen oder Härteprozessen kann auch V4A als Material gewählt werden. Mit den Filtersystemen können Durchflussmengen bis 800 l/min bewältigt werden.

Im System können je nach Bedarf verschiedene Filtrationsstufen kombiniert werden, dies wirkt sich besonders auf die zu erreichende Filterfeinheit aus. Durch den optimierten Bearbeitungsprozess steigt die Qualität der bearbeiteten Oberfläche und der Verschleiß wird verringert. Das wiederum erhöht die Standzeit der Maschine. Durch seine Modularität lässt sich das System beispielsweise um Kühlaggregate, Magnetfiltersysteme und spezielle Pumpenkonfigurationen anwendungsspezifisch anpassen. Bis zu drei separat steuerbare Kühlkreisläufe können individuell an den Bearbeitungsprozess angepasst werden.

Bei allen Edelstahlkompaktfiltern wird das Filtervlies vom Schmutz und vom bearbeiteten Material getrennt und wieder aufgerollt. So kann zudem der vom Vlies getrennte Bearbeitungsstoff dem Recyclingsystem wieder zugeführt werden.

Lehmann-UMT betont den modularen Aufbau der Anlage. Zu den weiteren Eigenschaften zählen die schnell abrufbaren Standardkomponenten sowie der kompakte und unkomplizierte Aufbau des individuellen Filtersystems.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44510733 / Umweltschutz)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Erstes deutsches Exoskelett geht in Serie

Exoskelette

Erstes deutsches Exoskelett geht in Serie

11.01.18 - Der Augsburger Robotikspezialist German Bionic Systems schickt mit seinem German Bionic Cray X das erste in Deutschland entwickelte Exoskelett in Serie. lesen

Yaskawa investiert 7,8 Mio. Euro in seine Robotics Division

Robotics Division

Yaskawa investiert 7,8 Mio. Euro in seine Robotics Division

17.01.18 - Yaskawa nimmt nach neunmonatiger Bauzeit einen neuen Erweiterungsbau in Allershausen in Betrieb. Künftig werden dort Roboter-Schweißanlagen gebaut und kundenspezifische Industrieroboter für europäische Kunden kommissioniert. lesen

Warum 2018 zum Rekordjahr für Maschinenbauer werden kann

Konjunktur

Warum 2018 zum Rekordjahr für Maschinenbauer werden kann

12.01.18 - Das vergangene Jahr kann mit Fug und Recht als turbulent bezeichnet werden. Ungeachtet der vielen Krisen steuerte die deutsche Wirtschaft von einem Erfolg zum anderen. Für 2018 geben Wirtschaftsforscher und Verbände deshalb einen ganz klaren Kurs an: aufwärts. lesen