Suchen

Kühlung Flachdichtende Kupplungen aus Aluminium

Redakteur: Stefanie Michel

Eaton hat eine neue Serie aus flachdichtenden Aluminiumkupplungen vorgestellt, die für jeden Hersteller geeignet sind, der in den elektronischen Systemen seiner Fahrzeuge, Maschinen oder Anlagen Flüssigkeitskühlung einsetzt.

Firmen zum Thema

Die neuen Aluminiumkupplungen der Flat Face (FF)-Serie bieten laut Hersteller verbesserte Durchflussmerkmale und durchschnittlich eine zwischen 29 und 62 % höhere Durchflussrate als nach ISO 16028 verlangt wird.
Die neuen Aluminiumkupplungen der Flat Face (FF)-Serie bieten laut Hersteller verbesserte Durchflussmerkmale und durchschnittlich eine zwischen 29 und 62 % höhere Durchflussrate als nach ISO 16028 verlangt wird.
(Bild: Eaton)

Heute nutzen immer mehr Hersteller Flüssigkeitskühlung, da sie Wärme viel effizienter transportiert als Luft und so für einen sichereren und effektiveren Betrieb der Systemkomponenten sorgt. Bisher waren Kunststoffkupplungen meist die erste Wahl in diesen Anwendungsbereichen. Doch die Kupplungen aus Kunststoff sind laut Eaton mit einer Reihe von Nachteilen verbunden, was Zuverlässigkeit und Strapazierfähigkeit angeht. Die flachdichtenden Aluminiumkupplungen der Flat-Face(FF)-Serie des Unternehmens sollen Herstellern eine Alternative bieten.

Üblicherweise weist Flüssigkeitskühlung einen niedrigen Druck von bis zu 25 bar auf. Es ist jedoch wichtig, dass der Durchfluss aufrechterhalten wird. Eine Kupplung mit eingeschränktem Durchfluss kann dazu führen, dass sich die Flüssigkeit erhitzt. Darunter leidet die Effizienz der Kühlung. Die flachdichtenden Aluminium-Kupplungen der Flat-Face-Serie bieten nach Herstellerangaben verbesserte Durchflussmerkmale und durchschnittlich eine zwischen 29 und 62 % höhere Durchflussrate als nach ISO 16028 verlangt wird. Für Kunden bedeutet dies, dass es zu weniger Druckabfällen kommt und die Kühleffizienz gesteigert wird.

Sichere Kupplungen bei schwierigen Umgebungsbedingungen

Ebenso wichtig ist hier, dass in solchen Anwendungsbereichen eingesetzte herkömmliche Kupplungen in Umgebungen mit Vibrationen und Hitze zu technischen Problemen neigen. Verbindungen unter solchen Betriebsbedingungen laufen Gefahr, komplett abzubrechen. Die neuen Aluminiumkupplungen wurden mit dem Ziel entwickelt, diese Risiken zu mindern, Verbindungen besser abzusichern und bei einem Arbeitsdruck von 25 bar in Umgebungen mit Vibrationen und Hitze einen Mindestsicherheitsfaktor von vier zu gewährleisten.

Download der Broschüre zur Aluminiumkupplung

Da sie aus Aluminium hergestellt sind, sind die Kupplungen leichte und korrosionsbeständig. Sie weisen darüber hinaus eine gute Widerstandsfähigkeit gegenüber Umwelteinflüssen, Druck und mechanischer Belastung auf, was wiederum zu weniger Wartungsaufwand und einem sichereren Betrieb führen soll. Zusätzlich sind die Kupplungen auslaufsicher (Trockenkupplung ohne Flüssigkeitsverlust) und können so in elektrischen Anwendungsbereichen eingesetzt werden. Für den Einsatz im Schienenverkehr stehen Ausführungen mit verbessertem Vibrationswiderstand zur Verfügung, die nach EN 61373 getestet wurden.

Zu den Anwendungen, die am meisten von den neuartigen Schnellverschlusskupplungen profitieren werden, gehören laut Eaton Werkzeugmaschinen, Transport, erneuerbare Energien und elektrische sowie elektronische Anwendungen. In diesen Bereichen können Flüssigkeitsaustritt und Leckagen zu technischen Störungen, Systemausfällen und einer schwierigen Reinigung führen, was für den Kunden nicht akzeptabel ist. Eine mögliche Ursache für solche Störungen können Ausfälle bei Kunststoffkupplungen sein.

(ID:45386748)