Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Schunk

Flaches Nullpunktspannmodul sorgt für optimale Raumausnutzung

19.08.2011 | Redakteur: Peter Königsreuther

Das bisher flachste, pneumatische Nullpunktspannsystem: Vero-S NSE. Damit kann der Maschinenraum optimal ausgenutzt werden. Bild: Schunk
Das bisher flachste, pneumatische Nullpunktspannsystem: Vero-S NSE. Damit kann der Maschinenraum optimal ausgenutzt werden. Bild: Schunk

Der Spanntechnikspezialist Schunk stellt auf der EMO Hannover 2011 mit dem Vero-S NSE mini, das bisher flachste pneumatische Nullpunktspannsystem vor. Die Bauhöhe von 20 mm bringe den Anwender in die Lage, den Platz der Maschine jetzt noch besser auszunutzen, teilt das Unternehmen mit.

Ein patentiertes Antriebskonzept, mit Eil- und Spannhub, sorge für eine hohe Leistungsdichte. Bei einem Moduldurchmesser von 90 mm und einem Spannbolzenradius von 10 mm, ließen sich Kräfte bis 1500 N erzielen, lauten die Angaben.

Nullpunktspannsystem für besonders kleine und variable Stichmaße

Weil der minimale Abstand zwischen zwei Spannbolzen nur 100 mm beträgt, könne das System besonders kleine und variable Stichmaße zur Werkstück- und Plattenspannung realisieren. Sogar kleine Werkstücke könnten direkt gespannt und von 5 Seiten bearbeitet werden, oft ohne die Hilfe von Sonderwerkzeugen. Die Wiederholgenauigkeit beim Spannen liege laut Daten bei einem Wert von unter 5 µm.

Für eine lange Lebensdauer sei das Vero-S NSE mini gegen Staub und Flüssigkeiten voll abgedichtet und alle Funktionsteile bestünden aus gehärtetem Stahl. Damit sich auch keine Späne in der Grundplatte festsetzen, könne die Platte mit einem Sperrluftanschluss ausgestattet werden. Soll automatisch beladen werden, sei die Abfrage der Spannschieber möglich. Schunk gibt an, die Rüstkosten im Idealfall bis 90% reduzieren zu können.

Schunk auf der EMO Hannover 2011: Halle 3, Stand H07

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 381596 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen