Suchen

Messtechnik

Flächenlichtschranke mit einstellbaren Schaltausgängen

| Redakteur: Jürgen Schreier

Flächenlichtschranken erfassen zusätzlich zu den üblichen „Ja/Nein“-Informationen noch weitere Eigenschaften des Messguts. In dem Gerät von Laser Components wird im Senderteil ein Lichtband mit 35 mm x 2 mm erzeugt, im Empfängerteil auf eine Photodiode fokussiert und sofort ausgewertet.

Firmen zum Thema

Flächenlichtschranke mit einstellbaren Schaltausgängen. Bild: Laser Components
Flächenlichtschranke mit einstellbaren Schaltausgängen. Bild: Laser Components
( Archiv: Vogel Business Media )

Bei der Flächenlichtschranke von Laser Components werden zur Erhöhung der Messgenauigkeit etwa 10% der Laserleistung ausgekoppelt und kontinuierlich mit dem Messwert verglichen. Hierdurch werden Leistungsschwankungen des Lasers eliminiert, die u.a. durch Temperaturschwankungen oder Alterung entstehen.

Zur Erhöhung der Fremdlichtsicherheit ist das System mit 10 kHz getaktet. Ausgegeben wird ein Analogsignal von 0 V bis 10,5 V. Zusätzlich können vier Schaltpunkte am Empfänger eingestellt werden. Der Abstand zwischen Sender und Empfänger sollte zwischen 50 mm und 1500 mm liegen. Vielfältige Messaufgaben sind dadurch möglich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 363939)